Widgets Magazine
14:35 17 August 2019
SNA Radio
    Julian Assange

    WikiLeaks wird IT-Firmen Daten zu CIA-Hackerarsenal bereitstellen - Assange im VIDEO

    © AP Photo / Kirsty Wigglesworth
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2714

    WikiLeaks-Gründer Julian Assange hat am Donnerstag eine Pressekonferenz nach den jüngsten Enthüllungen zur CIA am Donnerstag eine Pressekonferenz gehalten.

    Während der Pressekonferenz sagte der Whistleblower unter anderem, dass WikiLeaks zur Behebung der Software-Lücken IT-Firmen Details über das Hackerarsenal der CIA  übergeben werde.

    „WikiLeaks hat viel mehr Informationen darüber, was mit dem Cyberwaffen-Programm geschieht, deshalb (…) haben wir beschlossen, mit ihnen (den Herstellern – Anm. d. Red.) zu arbeiten und ihnen einen Exklusivzugang zu zusätzlichen technischen Details bereitzustellen, die wir besitzen, damit sie notwendige Maßnahmen treffen können“, sagte Assange.

    Die Enthüllungsplattform WikiLeaks hatte am 7. März unter dem Codenamen „Vault-7“ mehr als 8.700 geheime CIA-Dokumente aus einem Hochsicherheits-Netzwerk veröffentlicht, die einen Überblick über das geheime Hacking-Arsenal der CIA enthielten, welches das gezielte Ausnutzen von Schwachstellen in Systemen (sogenannte Zero-Day-Exploits) ermöglichten.

    Mit diesen Mitteln könnten WikiLeaks zufolge iPhones von Apple, Android-Geräte von Google, Windows-Rechner und sogar Fernseher angegriffen werden.

    Die Schadsoftware selbst wurde bisher jedoch nicht veröffentlicht. Laut Wikileaks ist ihre Publikation in dem Fall zu erwarten, sollte in der Gesellschaft ein Konsens hinsichtlich ihrer Analyse und „Entschärfung“ erzielt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    WikiLeaks-Enthüllungen versetzen US-Geheimdienste in Panik
    Kreml wusste auch ohne WikiLeaks, dass USA Putin bespitzeln
    Wo das CIA-Leck der neuesten WikiLeaks-Enthüllungen liegen könnte – Medien
    Was ist ein „Taschen-Putin“? WikiLeaks macht bei CIA-Enthüllung interessanten Fund
    Tags:
    WikiLeaks, CIA, Julian Assange