04:43 16 Juni 2019
SNA Radio
    „Freezerun“ in einer Eisstadt in China

    Freezerunning: Verrückte Stunts in einer Stadt aus Eis – mit Video und Bildern

    © Foto : Red Bull / David Robinson
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 266

    Eis bietet ungeahnte Möglichkeiten für den Parcourslauf – zu diesem Schluss kommt der Freerunner Jason Paul, nachdem er seinen „Freezerun“ in einer Eisstadt in China hingelegt hat. Von der Erfahrung begeistert, will Paul unbedingt wiederkommen.

    Es herrschen Temperaturen von rund minus 30 Grad Celsius, als Jason Paul zu einem atemberaubenden Parcours ansetzt. Um ihn herum erstreckt sich eine gigantische Stadt aus Eis, so groß wie zwölf Fußballfelder.

    Eisstadt in China
    © Foto : Red Bull / David Robinson
    Eisstadt in China

    Jedes Jahr entstehen im Winter in der chinesischen Millionenstadt Harbin solche Eisstädte im Rahmen des „International Ice & Snow Sculpture Festival“. Doch Jason Paul ist kein Eisskulpturenkünstler und auch kein Fotomodell. „Es war nicht mein Anspruch, die Eisstadt bloß als spektakulären Hintergrund für tolle Bilder zu verstehen“, sagt er. Er ist Freerunner und will in der Eisstadt „Freerunning auf ein neues Level heben“:

    „Ich habe eine Seite von meinem Sport entdeckt, von der ich bisher gar nicht wusste, dass sie existiert!“, erzählt Jason Paul begeistert. „Der einmalige Mix aus den einzelnen Elementen und dem Medium Eis hat mich gepusht. In der Eisstadt konnte ich neue Bewegungen und Moves aus mir herauskitzeln, die andernorts nicht möglich wären. Meine beste Kombination war sicher der Flip hoch auf eine Schräge, rein in den Slide, gefolgt von einem Salto mit Schraube von der Kante. Ohne Spikes war das eine echte Challenge!“

    „Freezerun“ in einer Eisstadt in China
    © Foto : Red Bull / David Robinson
    „Freezerun“ in einer Eisstadt in China

    Aber dieses Erlebnis ist für ihn nur die Spitze des Eisbergs: „Wir haben die Oberfläche nur angekratzt, ich bin total gespannt, was wir noch alles austesten und entwickeln können. Jahr für Jahr wird hier eine einzigartige Stadt aus Eis gebaut. Für mich als Sportler ergibt das jeden Winter einen neuen, coolen Playground. Ich würde gerne wiederkommen.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Parcour, Jason Paul, China