00:03 27 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4420937
    Abonnieren

    Nach dem Streit um einen verhinderten Wahlauftritt des türkischen Außenministers Mevlüt Cavusoglu in Rotterdam ist die türkische Familien- und Sozialministerin Fatma Betül Sayan Kaya am Samstag daran gehindert worden, das türkische Generalkonsulat in Rotterdam zu betreten, berichtet die "Welt".

    ​Niederländische Behörden sagten der Ministerin am Samstagabend, sie „solle den schnellsten Weg zurück nach Deutschland nehmen“, woher sie zuvor angereist war.

    Auf einem Video ist zu sehen, wie sich der Konvoi der Ministerin und Vertreter der Rotterdamer Polizei gegenüberstanden.

    ​Später sei die Ministerin schimpfend aus ihrem Wagen aus und in ein anderes Auto umgestiegen. Gegen 1 Uhr in der Nacht zu Sonntag sei sie von Sicherheitskräften zurück nach Deutschland eskortiert worden.

    Wie örtliche Medien berichten, wurde die türkische Ministerin von holländischen Behörden als "unerwünschte Ausländerin" bezeichnet. Die Polizei habe Kaya verhaftet und zurück nach Deutschland eskortiert.

    "Die Demokratie und menschlichen Werte mit den Füßen tretend, werde ich jetzt über Nijmegen nach Deutschland gebracht. Im Namen all unserer Bürger verurteile ich dies", schrieb die Ministerin später auf Twitter zur Situation und verglich diese mit "faschistischen Maßnahmen".

    Zuvor wurde berichtet, dass die niederländische Botschaft und das Konsulat in der Türkei aus Sicherheitsgründen geschlossen worden sein sollen.
    Auch die Residenzen des Botschafters, des Geschäftsträgers der Botschaft und des Generalkonsuls seien geschlossen worden, hieß es.

    Am Samstag hatten die Niederlande bereits dem türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu die Einreise verwehrt. Die Ministerin hatte daraufhin angekündigt, mit dem Auto von Deutschland aus nach Rotterdam zu fahren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Thai-König in Bayern: Maas droht mit Konsequenzen bei Rechtsverstößen
    Corona-Pleitewelle – Massive Arbeitslosigkeit: Oder Mut zu radikaler Steuerreform?
    Rosatom-Institut stellt erste Versuchspartie atomarer Akkus her
    Nord Stream 2: Russisches Rohrlegeschiff verlässt Heimathafen Kaliningrad
    Tags:
    Rotterdam, Niederlande, Türkei