09:51 21 Juli 2018
SNA Radio
    Zerstörte Zement-Fabrik Aleppo

    Syrien: Industrie-Schaden durch Krieg auf 100 Milliarden Dollar geschätzt

    © Sputnik / Michael Alaeddin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 243

    Der andauernde Krieg in Syrien hat der Industrie des Landes nach Angaben der syrischen Industrie- und Handelskammer (IHK) bislang einen Schaden von mindestens 100 Milliarden US-Dollar zugefügt.

    Die Industrie-Infrastruktur sei schon in den ersten Tagen durch die „syrische Revolution“ stark getroffen worden, sagte IHK-Chef Faris as-Schahabi am Dienstag. Er verwies darauf,  dass wichtige Industriegebiete bei Aleppo bereits 2012 von Bewaffneten besetzt worden seien. „Ein Teil der  Betriebe wurden demontiert und in die Türkei verlegt“, sagte as-Schahabi. „Bis jetzt sind viele dieser Gebiete durch al-Kaida-Banden besetzt.“

    „Wir schätzen den Schaden für die Industrie landesweit auf mehr als 100 Milliarden US-Dollar“, so der syrische IHK-Chef.

    In Syrien herrscht seit 2011 Krieg, der laut Uno-Angaben bereits mehr als 280.000 Todesopfer gefordert hat. Den Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad stehen von den USA unterstützte Rebellen, aber auch die islamistischen Terrormilizen Daesh (auch Islamischer Staat, IS), al-Nusra-Front und andere gegenüber. Seit Ende Dezember gilt zwischen der Regierungsarmee und den so genannten gemäßigten Oppositionsgruppen eine Waffenruhe, die unter der Vermittlung Russlands, der Türkei und des Iran ausgehandelt worden ist.

    Am Dienstag begann in der kasachischen Hauptstadt Astana eine neue, bereits die dritte Runde der Syrien-Gespräche, bei denen nach einer friedlichen Lösung gesucht wird.

    Zum Thema:

    Syrien: Einzigartige Oldtimer-Sammlung von IS-Terroristen vernichtet – VIDEO
    „Feuerwehr-Panzer“ in Aktion: T-62 feuert auf brennendes Gas-Bohrloch in Syrien VIDEO
    Ex-US-Geisel: In Syrien entsteht ein zweiter IS
    Tags:
    Aleppo, Syrien