Widgets Magazine
15:15 23 September 2019
SNA Radio
    Volkswagen and Audi hood masks are seen in this picture illustration in Jelah, Bosnia and Herzegovina, September 29, 2015

    Abgasaffäre: Staatsanwaltschaft durchsucht Audi-Zentrale

    © REUTERS / Dado Ruvic
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4245
    Abonnieren

    Die Staatsanwaltschaft München hat Medienberichten zufolge unmittelbar vor der geplanten Jahrespressekonferenz die Konzernzentrale von Audi durchsucht. Die Behörden prüfen schon länger, ob sie wegen des Diesel-Skandals gegen die Konzerntochter ermitteln.

    Die Polizei und die Staatsanwaltschaft durchsuchten seit 7:00 Uhr morgens Büroräume in Ingolstadt und Neckarsulm, wie „Spiegel Online“ unter Berufung auf einen Unternehmenssprecher berichtet. Die Staatsanwaltschaft München war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

    Etwa 80 Staatsanwälte und Polizisten waren laut der „Süddeutschen Zeitung“ im Einsatz.

    ​Der Unternehmenssprecher sagte: „Bitte haben Sie Verständnis, dass wir uns zu den Inhalten der Ermittlung nicht äußern können, da es sich um ein laufendes Verfahren handelt“.

    Audi kooperiere „vollumfänglich mit den Behörden, da wir selbst großes Interesse an der Aufklärung des Sachverhalts haben.“

    Audi hatte im November 2015 den Einsatz von Schummel-Software in großen Dieselmotoren eingeräumt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Staatsanwaltschaft, Razzia, Audi, Deutschland