SNA Radio
    Eine Protestdemo in Ankara, 2012

    #NaziGermany: Erdogan-Anhänger hacken NGO-Twitter-Accounts

    © AFP 2019 / Burhan Ozbilici
    Panorama
    Zum Kurzlink
    177629

    Vermutlich Unterstützer des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan haben mehrere weitreichende Twitter-Accounts von Prominenten und internationalen Organisationen gehackt und in den Profilen Nazi-Parolen und Hakenkreuze verbreitet.

    Auf den gehackten Profilen sind Hakenkreuze zusammen mit türkischen Flaggen veröffentlicht worden. Dazu heißt es: "Nazi-Deutschland, Nazi-Niederlande, das ist eine Ohrfeige für euch".

    Und weiter: "Wir sehen uns am 16. April wieder". Gemeint ist der Tag, an dem die Türken bei einem Referendum über die Einführung des Präsidialsystems abstimmen werden.

    Am Ende führt ein Link auf ein YouTube-Video, in dem Erdogan seine Stärke gegenüber dem Westen demonstrieren soll.

    Gehackt wurden Twitter-Accounts von Firmen, Organisationen und Vereinen wie beispielsweise Amnesty International, BVB, Unicef USA oder ProSieben, aber auch von Prominenten wie dem Tennis-Star Boris Becker und Bayern-Star Javi Martinez. Bloomberg zufolge sind auch Reuters Japan, Forbes, BBC North America und die Zeitung „Die Welt“ betroffen, außerdem die Accounts des Bürgermeisters von Bordeaux, Alain Juppe, des Sprint-CEO Marcelo Claure und des Europäischen Parlaments.

    ​Die meisten User löschten den Tweet und wiesen darauf hin, dass sie vermutlich gehackt wurden.

    Nach Angaben der dpa dürften sich die Hacker den Zugang zu so vielen Twitter-Accounts gleichzeitig über eine Zusatz-Anwendung verschafft haben, die auf die betroffenen Konten zugreifen kann. Im aktuellen Fall soll Usern aufgefallen sein, dass die Tweets über die Analyse-App „The Counter" abgeschickt worden waren. Wenn man seinen Twitter-Account mit derartigen Anwendungen verknüpft, können über diese oft auch Twitter-Meldungen abgeschickt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Niederlande reagieren auf Erdogans Srebrenica-Vorwurf
    Orange vor Wut: Wie Türken gegen die Niederlande protestieren – VIDEO
    Ankara geißelt EU-Aufruf zur Mäßigung als „wertlos“
    „Entschuldigungen helfen nicht“: Erdogan kündigt weitere Maßnahmen gegen Amsterdam an
    Tags:
    Nazi-Symbole, Twitter-Account, Hackerangriff, Recep Tayyip Erdogan