19:54 30 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1257
    Abonnieren

    Mindestens ein Mensch ist am Donnerstag bei einer Explosion im Pariser Büro des Internationalen Währungsfonds (IWF) verletzt worden. Die Explosion ereignete sich, nachdem die Person einen Umschlag geöffnet hatte, wie Reuters meldet.

    Ein Aufgebot der Polizei ist vor Ort. Laut weiteren Berichten wird das Gebäude evakuiert. Nach Angaben der Zeitung "Le Parisien" explodierte möglicherweise ein Knallkörper.

     

    Am Mittwoch war im deutschen Bundesfinanzministerium ein verdächtiges Paket mit einem explosivem Gemisch sowie scharfem Zünder gefunden worden.Der Adressat war Minister Wolfgang Schäuble. Das explosive Paket war aus Athen gekommen. Der Absender nutzte den Namen des griechischen Abgeordneten Adonis Spyridon Georgiadis. Das sogenannte Blitzknallgemisch hätte laut Polizei beim Öffnen zu erheblichen Verletzungen führen können.

    Am Donnerstag übernahm die griechische Autonome Untergrundorganisation „Konspiration der Feuerzellen" die Verantwortung für die Entsendung der Briefbombe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Paket-Bombe an Schäuble: Griechische Untergrund-Aktivisten wollen's gewesen sein
    Finanzministerium: Sprengstoffpaket mit scharfem Zünder war an Schäuble adressidert
    „Viele machen es durch und wissen es gar nicht“: Corona-„Überlebende“ aus Freiburg im Gespräch
    Tags:
    Internationaler Gewichtheberverband IWF, Paris, Frankreich