13:04 21 November 2019
SNA Radio
    Kinder spielen Fußball in Syrien

    „Falsch und nutzlos“: Moskau skeptisch über internationale Syrien-Berichte

    © REUTERS / Alaa Al-Faqir
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Eine Lösung für Syrien? (2017) (230)
    0 732
    Abonnieren

    Der amtliche Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, zweifelt nach eigenen Worten stark an Effektivität und vor allem Wahrhaftigkeit internationaler Berichte über die Lage der Zivilisten in Syrien.

    „Die immer einförmigen Berichte über die Situation in Syrien, die auf Grundlage von aus dem Internet verschafften ‘Zeugnisberichten‘ von örtlichen ‚Aktivisten‘  zusammengefasst wurden, schaden eher der Reputation der internationalen Organisationen und etablierten Medien, als dass sie zur Lösung der humanitären Problemen in Syrien beitragen“, sagte Konaschenkow am Freitag in Moskau.

    In diesen Berichten offenbare sich vielmehr der Wunsch westlicher Propagandisten, „den Müllberg aus eigenen Fake-News und offenen Lügen so schnell wie möglich zu legitimieren, für die im letzten Jahr große Haushaltsgelder ausgegeben wurden“.

    Konaschenkow zufolge haben die Syrer selbst gar keine Vorstellung von dieser Sammlung westlicher Organisationen, die all die Jahre schon, wie sich nun herausgestellt habe, sorgfältig Statistiken mit detaillierten Angaben zu allen zerstörten Gebäuden, Toten und Verletzten führten.

    In Wirklichkeit fertigen die Behörden in Ostaleppo, wohin derzeit täglich Hunderte Familien zurückkehren, immer noch Statistiken der durch die Kämpfer zuvor zerstörten Infrastrukturobjekte und Wohnhäuser an. Für so eine detaillierte Bestandaufnahme gibt es einfach keine geschulten Spezialisten.

    „Glauben, dass seinerzeit die Banditen mit ‘weißen Helmen’ solche ‘Spezialisten‘ in Aleppo waren, können nur die naiven Briten, die erst vor kurzem erfahren haben, dass für den Unterhalt dieser Scharlatane aus dem britischen Haushalt seit 2013 mehr als 30 Millionen Pfund Sterling ausgegeben wurden“, so der Militärsprecher weiter. „Was die praktische Bedeutung dieser Berichte anbelangt, werden sie den Syrern das Brot, die Medikamente und die Bleibe nicht ersetzen können“, schloss Konaschenkow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Eine Lösung für Syrien? (2017) (230)

    Zum Thema:

    Mit Terroristen flirten statt Menschen retten: Wer sind die Weißhelme wirklich?
    Moskau: Lage in Mossul schlimmer als einst in Aleppo – in Medien davon keine Spur
    „Aleppo-Massaker“ und Mossul-Befreiung – deutsche Medien messen mit zweierlei Maß
    Tod in Aleppo als Anklage – in Mossul notwendiges Übel? Experte kritisiert Westen
    Tags:
    Statistik, Fake-News, Lüge, Berichte, Banditen, Kämpfer, Igor Konaschenkow, Syrien, Russland