08:15 23 Oktober 2017
SNA Radio
    Ukrainische Soldaten in Donbass

    Ukrainische Armee nennt Zahl ihrer Toten im Donbass-Konflikt

    © REUTERS/ Gleb Garanich
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Kein Frieden im Donbass (2017) (212)
    916773314

    Mehr als 2200 Soldaten der ukrainischen Armee sind seit dem Beginn des bewaffneten Konflikts in der Ostukraine umgekommen, heißt es aus dem Verteidigungsministerium in Kiew.

    Laut dem in dem Ministerium für die Militäroperation im Donbass zuständigen Andrej Lyssenko sind seit dem Beginn der sogenannten Anti-Terror-Operation (der Militäreinsatz in der Ostukraine) 2629 Soldaten bei den Kämpfen  umgekommen, darunter 2220 Angehörige der ukrainischen Armee. Der Rest stamme aus den Reihen der Nationalgarde des Innenministeriums.

    Dabei seien seit der Einleitung des Militäreinsatzes im Donbass 9453 ukrainische Soldaten verletzt worden, so Lyssenko.  

    Mitte Februar hatte der Generalstabschef der ukrainischen Armee, Viktor Muschenko, bekanntgegeben, beim bewaffneten Konflikt im Donbass seien 2200 ukrainische Soldaten getötet und 8000 verletzt worden.

    Themen:
    Kein Frieden im Donbass (2017) (212)

    Zum Thema:

    US-Agentur will Kiew helfen, den Donbass zurückzuholen
    So viele Opfer forderte der Donbass-Konflikt
    Gabriel zu Donbass: Nicht mal Minimalstandards erfüllt
    Donbass: Konfliktparteien melden neue Verluste
    Tags:
    Verluste, Verteidigungsministerium der Ukraine, Donbass, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren