01:07 25 November 2017
SNA Radio
    Gemeinsame russisch-weißrussische Manöver (Archivbild)

    Lukaschenko will Nato-Beobachter zu russisch-weißrussischem Großmanöver zulassen

    © Sputnik/ Nikolai Hizhnyak
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 7101038

    Das für Herbst geplante russisch-weißrussische Großmanöver „Zapad 2017“ (zu Deutsch: „Westen“) muss laut dem Präsidenten Weißrusslands, Alexander Lukaschenko, maximal transparent sein. Die Nato-Beobachter sollen demnach die Möglichkeit haben, bei den Militärübungen präsent zu sein, berichtet die Agentur BelTa.

    „Wir verheimlichen nichts, und müssen dies auch nicht tun. Wenn die Nato-Leute bei unserem Manöver anwesend sein wollen, dann sind sie auch herzlich willkommen“, sagte Lukaschenko am Montag. „Ich bekomme ja bereits derartige Informationen und Signale von ihrer Seite“, so der weißrussische Präsident ferner.

    Lukaschenko betonte, dass diese Militärübungen ausschließlich einen  Verteidigungscharakter aufweisen würden.

    Militärübung „Slawische Brüderschaft 2016“ (Archivbild)
    © Sputnik/ Evgeniy Biyatov
    Trotz wirtschaftlicher Streitigkeiten bauen Russland und Weißrussland ihre Kooperation im Militärbereich weiter aus. Wie es zuvor aus dem russischen Verteidigungsministerium verlautete, planen Moskau und Minsk Dutzende gemeinsame Militärmanöver, Trainings, Schießübungen sowie andere Kampfveranstaltungen. Die wichtigste davon ist die strategische Übung „Zapad 2017“. Im Vorfeld organisierten Vertreter beider Verteidigungsministerien eine Kommando- und Stabsübung in Moskau.

    Laut dem russischen Verteidigungsminister Sergej Schoigu findet das Manöver „Zapad 2017“ im September in beiden Ländern statt. Bei der Entwicklung des Szenarios würden die verstärkten Aktivitäten der Nato nahe der Grenzen des russisch-weißrussischen Unionstaates berücksichtigt, so Schoigu.

    Zum Thema:

    Lukaschenko zu Differenzen mit Moskau und möglichem Stopp der Militärkooperation
    Russland und Armenien vereinigen ihre Armeen
    „Transparenz und Berechenbarkeit“: Stoltenberg zu Dialog mit Moskau
    Ankunft russischer und weißrussischer Militärs bei Manöver in Serbien – VIDEO
    Tags:
    Präsenz, transparent, Beobachter, Manöver, NATO, Alexander Lukaschenko, Russland, Weißrussland