02:15 26 Juni 2017
Radio
    Traditionelle russische Matrjoshka-Puppen

    Trump spricht von Verbindungen des Clinton-Teams zu Russland bei US-Wahl

    © AFP 2017/ Kirill KUDRYAVTSEV
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 2360704

    Der Wahlstab der ehemaligen Präsidentschaftskandidatin der Demokraten Hillary Clinton soll laut US-Präsident Donald Trump Verbindungen zu Russland gehabt haben.

    „Was ist mit all diesen Kontakten von Clintons Wahlstab zu Russen? Ist es zudem wahr, dass das Nationalkomitee der Demokratischen Partei das FBI zu der Untersuchung (von den gehackten Computern – Anm. d. Red.) nicht zugelassen hat?“, schrieb Trump auf seinem Twitter-Account.

    Am Montag hatten der US-Geheimdienst NSA und die US-Bundespolizei FBI in einer Kongress-Anhörung mitgeteilt, keine Beweise dafür gefunden zu haben, dass russische Geheimdienste die US-Präsidentschaftswahl manipulierten. Am Wochenende hatte der Chef des Ermittlungsausschusses des Repräsentantenhauses, Devin Nunes, in einem Interview mit dem Sender Fox News zudem bestätigt, dass dem US-Kongress für eine Verschwörung des US-Präsidenten Donald Trump mit Russland keine Beweise vorlägen.

    Moskau hatte wiederholt jegliche Vorwürfe der US-Geheimdienste einer Einmischung in die amerikanische Präsidentenwahl zurückgewiesen und diese als gegenstandslos bezeichnet.

    Zum Thema:

    Trump-Abhörung: Boris Johnson will Ehre britischer Geheimdienstler verteidigen
    Kreml antwortet Trump auf „harte Nuss“-Putin
    US-Kongress hat keine Beweise für „Verschwörung“ Trumps mit Moskau
    „Neue Stufe von Paranoia“ – Politiker über US-Vorwurf gegen Trump-Ex-Berater
    Tags:
    Untersuchungen, Team, Verbindungen, US-Präsidentschaftswahl 2016, FBI, Hillary Clinton, Donald Trump, Russland, USA