22:35 16 November 2019
SNA Radio
    Panorama

    Hooligan-„Training“ oder Faschingsspaß? Britische Fake News zur WM 2018 - VIDEO

    Panorama
    Zum Kurzlink
    10738
    Abonnieren

    Die britische Zeitung „The Mirror“ hat die traditionellen russischen Faustkämpfe zum Fest der Masleniza (Butterwoche, vor der Fastenzeit) im Ismajlow-Kreml als Training russischer Fußballhooligans dargestellt.

    Laut dem Autor des Artikels, Andy Lines, teilten die Leiter der bekanntesten Fan-Vereine Russlands – „Landscrona“ und „Uralmash Steel Monsters“ – mit, welche Unannehmlichkeiten ausländische Fans bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland erwarten würden. Dabei veröffentlichte das Blatt Fotos, die eigentlich keinen Zusammenhang mit Fußballfans haben.

    Die Aufnahmen wurden am 25. Februar 2017 bei einer Veranstaltung im Kreml in Ismajlowo im Nordosten Moskaus gemacht, als in Russland Masleniza gefeiert wurde. Als Teil der Feierlichkeiten werden jährlich Wettkämpfe in Sackhüpfen und Schmieden, Baumstamm- sowie Faustkämpfe abgehalten.

    Die Masleniza („Butterwoche“) ist ein traditionell russisches Fest am Ende des Winters, das eine Woche lang vor Beginn der orthodoxen Fastenzeit gefeiert wird.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Masleniza: Russlands Antwort auf Karneval in Rio – „Handelsblatt“
    Tags:
    Fans, Fotos, Mirror, Großbritannien, Moskau, Russland