02:12 26 September 2017
SNA Radio
    Botanische Gedenkstätte in der Waldparkzone Forêt de Soignes im Südosten von BrüsselDie Gedenkveranstaltungen im Zentrum von Brüssel

    32 Birken für 32 Opfer: So gedenkt Brüssel heute seiner Terror-Toten

    © AFP 2017/ Thierry Roge © REUTERS/ Francois Lenoir
    1 / 2
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Europa in Terrorgefahr (2017) (49)
    526255

    Ein Jahr ist es her, doch der Schmerz lässt nicht nach: Zum Gedenken an die Opfer der Terroranschläge am Flughafen und in der U-Bahn der belgischen Hauptstadt ist am Dienstag eine botanische Gedenkstätte in der Waldparkzone Forêt de Soignes im Südosten von Brüssel angelegt worden.

    Die 32 Birken als Symbol für die 32 Todesopfer der Anschläge bilden einen Kreis – wie Menschen, die einander die Hand reichen.

    „Wir haben uns für Birken entschieden, weil der Baum das Leben symbolisiert“, zitiert der belgische Sender RTBF den Landwirtschaftsarchitekten Bas Smets, der die Gedenkstätte entworfen hat. „Nach Bränden ist es beispielsweise gerade die Birke, die als erste nachwächst.“

    Die Bäume grenzen an 32 Blaustein-Elemente, die ihrerseits wiederum eine kreisförmige Bank bilden. Diese soll Ewigkeit symbolisieren.

    Überall in Belgien finden am Mittwoch Trauerveranstaltungen statt, an denen auch die Hauptpersonen des Königreichs teilnehmen werden.

    Am 22. März des vergangenen Jahres war Brüssel von drei Bombenanschlägen erschüttert worden. Zwei Sprengladungen detonierten im Flughafen und eine in der U-Bahnstation Maelbeek. Dabei wurden 32 Menschen getötet und mehr als 200 verletzt. Zu den Anschlägen bekannte sich die Terrormiliz Islamischer Staat (auch IS, Daesh).

    Themen:
    Europa in Terrorgefahr (2017) (49)

    Zum Thema:

    Wahre Ziele der Brüsseler Attentäter entschlüsselt – Medien
    Zehn Jugendliche in Belgien festgenommen - Sie planten Anschläge zum Weihnachtsfest
    Belgier in Großbritannien wegen Finanzierung von Terror verurteilt
    "Wie in Brüssel und Paris“: Plante Syrer al-Bakr in Chemnitz einen Terroranschlag?
    Tags:
    Todesopfer, Trauerfeierlichkeiten, Anschläge, Gedenkstätte, Terroranschläge von Brüssel, Brüssel
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren