Widgets Magazine
10:32 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Munition des Kalibers 7,62 x 54 mm

    Gericht gibt ukrainischer Armee Munition in Millionenhöhe zurück

    © Wikipedia/ CynicalMe
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9460
    Abonnieren

    Ein Kiewer Gericht hat mehr als 30.000 Einheiten Munition der ukrainischen Armee zurückgegeben, die seit 2000 grundlos im Hafen der Stadt Mykolajiw aufbewahrt worden waren. Dies geht aus einer Mitteilung des Chefs der ukrainischen Militärstaatsanwaltschaft, Anatolij Matios, hervor, die auf dessen Facebook-Seite am Donnerstag veröffentlicht wurde.

    Eine entsprechende Entscheidung soll das Bezirksverwaltungsgericht der Stadt Kiew demnach am Dienstag getroffen haben.

    Laut Matios wird das ukrainische Militär nun rund 25 Millionen Gewehrpatronen, eine Million Patronen für überschwere Maschinengewehre vom Typ KPWT und 3560 Geschoßkörper für Panzerabwehrkanonen vom Typ MT-12 zurückbekommen.

    Der gesamte Wert der retournierten Munition belaufe sich auf mehr als 7,2 Milliarden Griwna (etwa 246 Millionen Euro).

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ukrainische Soldaten beschweren sich über Nato-Instrukteure
    Feuer und Explosionen im ukrainischen Waffenlager
    Ukraine: Explosionen im größten Waffenlager – erste Vor-Ort-VIDEOs
    Explosionen in Waffenlager Balakleja: Poroschenko bittet Nato um Hilfe - LIVE-Ticker
    Tags:
    Verteidigungsministerium der Ukraine, Anatoli Matios, Ukraine