19:00 11 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1315298
    Abonnieren

    Sechs Selbstmordattentäter sind beim Versuch, eine Einheit von Russlands Nationalgarde im Norden der russischen Kaukasusrepublik Tschetschenien anzugreifen, vernichtet worden, wie die Agentur RIA Novosti unter Berufung auf eine Quelle aus Sicherheitskreisen meldet.

    Medienberichten zufolge waren es insgesamt acht Kämpfer, die um 2.30 Uhr nachts in eine Nationalgarde-Einheit in der Siedlung Naurskaja eindringen wollten. Dem russischen Nachrichtenportal RBC zufolge konnten zwei der Kämpfer fliehen.

    Bei dem Angriff kamen nach Angaben von RIA Novosti sechs Soldaten der Nationalgarde ums Leben, drei weitere wurden verletzt. Letztere werden derzeit medizinisch behandelt.

    Wer genau hinter dieser Attacke stehen könnte, ist bislang nicht bekannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Holt Tschetschenien US-Instrukteure ins neue Militär-Ausbildungszentrum?
    Militär-Premiere: Russlands Nationalgarde auf Probealarm
    Russlands Militär übt in Tschetschenien Gefechtsschießen
    Bis an die Zähne bewaffnet: Damit wird Russlands Nationalgarde ausgestattet – VIDEO
    Tags:
    Selbstmordattentäter, Angriff, Tote, Verletzte, Kämpfer, Nationalgarde (Russland), Tschetschenien