16:36 22 November 2019
SNA Radio
    Russisches Flugabwehrraketensystem S-125 Neva/Pechora (SA-3 GOA) (Venezuela, März 2015)

    Belgrad stellt sowjetisches Flugabwehrraketensystem auf

    © AFP 2019 / Juan Barreto
    Panorama
    Zum Kurzlink
    252105
    Abonnieren

    Das Militärmuseum in der serbischen Hauptstadt Belgrad hat am Donnerstagabend zum 18. Jahrestag des Beginns der Nato-Bombardierung im ehemaligen Jugoslawien ein sowjetisches Flugabwehrraketensystem aufgestellt.

    Das radargeleitete Flugabwehrraketensystem S-125 Newa soll Medienberichten zufolge im Jahr 1999 während der Nato-Operation in Jugoslawien ein amerikanisches Flugzeug F-117 mit Tarnkappentechnik abgeschossen haben.

    An der Enthüllungszeremonie in Belgrad nahmen der Staatssekretär des serbischen Verteidigungsministeriums, weitere hochrangige Vertreter der Militärbehörden des Landes sowie Beteiligte des Flugzeugabschusses teil.

    Die Nato-Militäroperation gegen Jugoslawien hatte am 24. März 1999 begonnen und insgesamt 78 Tage gedauert. Nach Allianz-Angaben flogen die Luftwaffen insgesamt 38.000 Kampfeinsätze, von denen über 10.000 für Bombardierungen genutzt worden waren. Nach unterschiedlichen Angaben wurden damals mindestens 1.700 Zivilisten getötet und 10.000 verletzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    "Assad bombardieren": US-Außenministerium packt Jugoslawien-Szenario aus
    USA schicken Bomber aus Jugoslawien-Krieg an russische Grenze
    Über Jugoslawien abgeschossener Pilot als Stabschef der US-Luftwaffe nominiert
    17 Jahre Nato-Luftangriffe gegen Jugoslawien
    Tags:
    Jugoslawien, Militäroperation, Bombardierung, SA-3 GOA, S-125 (Luftabwehrsystem), NATO, Belgrad, Serbien