SNA Radio
    US-Soldaten im Anti-IS-Kampf in RakkaIS-Kämpfer im syrischen Rakka (Archivbild)

    Moskau nennt Bedingung für erfolgreiche Befreiung Rakkas

    © AFP 2019 / Delil Souleiman © REUTERS / Stringer
    1 / 2
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Lage in Syrien (2017) (492)
    131666
    Abonnieren

    Der Erfolg der Operation zur Befreiung der syrischen IS-Hochburg Rakka, wie ihn der französische Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian ankündigte, wird gleich von mehreren Faktoren abhängen, wie der russische Militärsprecher Igor Konaschenkow sagte.

    Zuvor hatte Le Drian erklärt, dass das unter Kontrolle von der IS-Terroristen stehende Rakka bereits umzingelt sei und die Befreiung in den nächsten Tagen beginnen könne.

    Der Optimismus des französischen Ministers „hat irgendeine besondere nationale Inspirationsquelle, die mit der Wirklichkeit und der Lage ‚auf der Erde‘ nichts zu tun haben“, kommentierte dies Konaschenkow.   

    „Jedem Militärexperte ist klar, dass die Befreiung von Rakka kein leichter Spaziergang für die internationale Koalition wird“, so der Militärsprecher weiter. „Der reale Erfolg und die Fristen der Vollendung dieser Operation werden direkt von der Bereitschaft abhängen, das Vorgehen mit allen Kräften zu koordinieren, die gegen den internationalen Terror in Syrien kämpfen.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage in Syrien (2017) (492)

    Zum Thema:

    Syrien: USA und Opposition blockieren Regierungstruppen Weg nach Rakka
    Syrische Armee befreit letzte IS-Hochburg nordwestlich von Rakka
    US-Angriff auf Schule bei Rakka: Hunderte Tote vermutet
    Kampf um Rakka: USA wollen noch mehr Soldaten nach Syrien schicken
    Tags:
    Erfolg, Operation, Befreiung, Igor Konaschenkow, Rakka, Frankreich, Russland