15:04 24 Juni 2018
SNA Radio
    Flugzeuge der Airline TUIfly (Archivbild)

    Flug Hannover-Mallorca: Stewardess übernimmt Job des Copiloten

    © AP Photo / Eckehard Schulz
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3381

    Eine Stewardess hat einen Copiloten im Cockpit einer TuiFly-Passagiermaschine während eines Fluges von Hannover nach Mallorca ersetzt, nachdem dieser einen Schwächeanfall erlitt und nicht mehr weiterfliegen konnte. Dies berichtet die Zeitung „Neue Presse“ (NP).

    Der Vorfall an Bord der Boeing 737-800 hatte sich nach Angaben der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BfU) bereits am 11. Oktober 2016 in französischem Luftraum ereignet. Allerdings wurde erst jetzt darüber berichtet, nachdem die BfU-Untersuchung abgeschlossen wurde.

    Dem Sprecher der in Hannover ansässigen Airline TuiFly, Jan Hillrichs, zufolge war der Copilot gegen 5.30 Uhr nach einem Toilettengang unerwartet wegen Schwindels und niedrigen Blutdrucks ausgefallen. Die Stewardess soll daraufhin seinen Platz eingenommen und dem Piloten bei der Landung geholfen haben.

    „Die Crew hat sich vorbildlich verhalten. Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Fluggäste“, wird TuiFly-Sprecherin Friederike Bockhorst von NP zitiert.

    Das Flugzeug mit 190 Menschen an Bord soll sicher auf Mallorca gelandet sein. Der Copilot kam NP zufolge zunächst ins Flughafenkrankenhaus, und flog einen Tag später bereits als Passagier zurück nach Hannover. Bei der zum TUI-Reisekonzern gehörenden Fluglinie sei das nach offiziellen Angaben bislang der einzige Vorfall dieser Art.

    Zum Thema:

    Germanwings-Absturz: "Unser Sohn war nicht depressiv" - Vater von Copilot
    Hinterbliebene der Opfer verklagen Lufthansa in Barcelona
    Mexiko: Flugzeug köpft Selfie-Junkies auf Flugpiste
    Flugzeug crasht in US-Haus und geht in Flammen auf – VIDEOs
    Tags:
    Untersuchungen, Ersatz, Stewardessen, Flugzeug, TUI Travel, Mallorca, Hannover
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren