06:13 23 Juni 2018
SNA Radio
    Post

    Post für Putin – landet in schwedischer Pampa

    © Foto : Pixabay
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2647

    Haben Sie schon einmal Briefe für andere Empfänger bekommen? Dann können Sie sich aber dennoch nicht das Erstaunen eines Schweden aus der Stadt Trelleborg vorstellen, der in seinem Briefkasten plötzlich Post für Wladimir Putin fand.

    Auf dem Umschlag stand auf Schwedisch: „Vladimir Putin, Moskva, Ryssland“. 

    Die angegebene Adresse hatte denn auch außer der Hausnummer 23 nichts mit der Adresse des erschütterten Schweden gemeinsam. Für die schwedische PostNord war das aber offenbar kein großes Problem, wie die Lokalzeitung „Trelleborgs Allehanda“ berichtet. 

    Der Schwede traute sich eigenen Angaben zufolge nicht einmal, den Umschlag zu öffnen, obwohl es natürlich interessant wäre. 

    Für den Fehler sei, so hieß es weiter von der PostNord-Pressestelle gegenüber der Zeitung „Aftonbladet“, wahrscheinlich die Sortiermaschine verantwortlich, die die Adresse nicht richtig erkennen konnte. „Wir bekommen 1,8 Billion Briefe jährlich und leider kommt es manchmal zu Fehlern. Natürlich ist es schade, dass Putin seinen Brief nicht bekommen hat“, sagte Maria Ibsen, Sprecherin von PostNord.  

     

    Zum Thema:

    „Überraschungsschlag“: Wada-Chef verärgert über IOC-Brief
    Euro-Institutionen angepeilt: Neue Details zu Athener Brief-Bomben
    "Überwältigende Indizien" zu russischen Hackern: Brief von Ex-Geheimdienstlern
    Kremlsprecher erläutert Inhalt von Putins Brief an Trump
    „Erklären Sie Ihre ‚Löschpolitik‘!“ - offener Brief an Zuckerberg
    Tags:
    gefunden, Briefkasten, Schwede, Brief, Post, Wladimir Putin, Russland, Schweden
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren