SNA Radio
    Panorama

    Nippel-Aktion zum Muttertag: Riesenbusen erscheint auf Londoner Straße – FOTOs

    Panorama
    Zum Kurzlink
    1410

    Auf dem Dach eines Gebäudes in London ist am 26. März ein Ballon in Form eines gigantischen Busens erschienen. Anlass dafür war offenbar der Muttertag in Großbritannien. Der Autor der Aktion, die Agentur Mother London, wollte außerdem mit der Installation ein gesellschaftliches Statement überbringen.

    Die Aktion verlief unter dem Hashtag #FreeTheFeed und soll Frauen beim Stillen ihrer Babys in der Öffentlichkeit unterstützen.

    Wie es auf der offiziellen Seite von Mother London heißt, schämen sich 2017 in Großbritannien wegen beispielsweise abschätziger Blicke immer noch viele Frauen, wenn sie ihren Säuglingen in der Öffentlichkeit die Brust geben. Dies dürfe aber nicht der Fall sein, so die Agentur. Ihr zufolge sollen Frauen ihre Kinder stillen, ohne sich dabei schämen oder schuldig fühlen zu müssen.

     

    #freethefeed

    Ein Beitrag geteilt von Yara Kamar (@superymoon) am 30. Mär 2017 um 1:13 Uhr

     

     

    Zum Thema:

    Stripclub oder Brust-OP – US-Steuerzahler muss blechen
    „Nackte Brust, kein Burkini“: Frankreichs Premier stützt sich auf „Marianne“
    „Busen-Rating“ gefaked – echte einschlägige Studien gibt es dennoch reichlich
    Busenstudie: In USA die Größten, in Frankreich die Kleinsten. Und dazwischen?
    Tags:
    Brust, Busen, London, Großbritannien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren