06:10 23 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    31148
    Abonnieren

    Mitarbeiter der Grenzverwaltung des russischen Föderalen Sicherheitsdienstes (FSB) der Republik Krim haben 15 Kameruner und einen Belgier aufgespürt, die sich rechtswidrig in der Ortschaft Ordschonikidse bei Feodossija aufhielten. Dies berichtete am Mittwoch die Nachrichtenagentur der Krim c-inform.info.

    „Im Zuge der operativen Fahndungsmaßnahmen haben Mitarbeiter der Grenzverwaltung des FSB Russlands 15 Bürger Kameruns und einen Bürger Belgiens entdeckt. Bei der Befragung der rechtswidrig in der Ortschaft Ordschonikidse des Kreises Feodossija wohnenden Ausländer wurde festgestellt, dass die Verletzer der Migrationsgesetzgebung Ausweispapiere besitzen, ihre Aufenthaltsvisa aber längst abgelaufen sind“, hieß es in der Mitteilung.

    Das Gericht von Feodossija hat den ausländischen Bürgern eine Verwaltungsstrafe  in Höhe von jeweils 2.000 Rubel (nach dem gegenwärtigen Umtauschkurs knapp 33 Euro) auferlegt und sie verpflichtet, das Land innerhalb von zehn Tagen eigenständig zu verlassen.

    Bei den von den Grenzbeamten entdeckten Ausländern soll es sich um Fußballer des FC Yaounde II Academy handeln, die an dem Offenen Winterpokal-Turnier des Fußballverbandes der Krim (KFS) teilgenommen haben, berichtet das Portal c-inform.info. Das Turnier habe vom 8. bis zum 25. Februar stattgefunden. Die Kameruner Fußballer hätten während dieser Zeit in Aluschta gewohnt und seien nach Abschluss des Turniers von den Organisatoren zum Flughafen begleitet worden. Zur Teilnahme am Turnier auf der Krim sollen sie von ihren Agenten angemeldet worden sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: „Grüne Korridore“ frei von Handelskriegen und Sanktionen zurzeit besonders aktuell
    Fall Nawalny: Darum kann Deutschland keine strafrechtlichen Schritte einleiten – Zeitung
    „Boden brennt unter den Füßen“: Warum flüchten US-Truppen aus besetzten Ländern?
    Tags:
    illegal, Fußball, Kamerun, Krim, Russland