08:31 07 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 103
    Abonnieren

    Die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa führt im April strengere Drogen- und Alkoholkontrollen für Piloten ein. Das schreibt die „Bild am Sonntag“. Der Bundestag habe vor knapp einem Jahr als Reaktion auf die Germanwings-Katastrophe einen diesbezüglichen Beschluss gefasst.

    Wie es heißt, will das Unternehmen seine Piloten ab dem 21. April verdachtsunabhängig auf Alkohol, Drogen und Medikamente prüfen.

    "Wir halten diese stichprobenartigen Kontrollen für sinnvoll und sind davon überzeugt, dass dadurch die Sicherheit im Luftverkehr noch weiter verbessert werden kann“, so ein Lufthansa-Sprecher.

    Zuvor war mitgeteilt worden, dass die Lufthansa derzeit die Abschaffung des sogenannten Vier-Augen-Prinzips im Cockpit prüfe. Die Regelung war vor zwei Jahren, nach dem Absturz der Germanwings-Maschine eingeführt worden.

    Gemäß der Regelung soll ein Flugbegleiter das Cockpit betreten, sobald einer der beiden Piloten dieses verlässt. So könnte der Flugbegleiter bei Gefahr die Tür zum Cockpit von innen öffnen und den zweiten Piloten hineinlassen.

    Bei dem Germanwings-Absturz in den französischen Alpen sind am 24. März 2015 alle 150 Flugzeuginsassen umgekommen. Die deutschen Justizbehörden gehen von einer absichtlichen Tat und Alleinverschulden von Co-Pilot Andres Lubitz aus. Nach Angaben der Ermittler war der Flugkapitän kurz vor dem Absturz auf die Toilette gegangen. Als er versuchte, zurück ins Cockpit zu kommen, konnte er die Tür nicht öffnen. Der 28-jährige Andreas Lubitz habe sich offenbar geweigert, die Tür aufzumachen, und habe den Sinkflug der Maschine eingeleitet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Letzte Mail des Amok-Piloten Lubitz an Therapeuten veröffentlicht
    Absturz des Germanwings-Airbus A320 über Südfrankreich
    A320 von Germanwings abgestürzt : Hollande spricht Merkel sein Beileid aus
    Airbus-Crash in Frankreich: Lufthansa will Umstände klären
    Tags:
    Kontrollen, Verschärfung, Piloten, Bild am Sonntag, Germanwings, Lufthansa, Andreas Lubitz, Deutschland, Frankreich