Widgets Magazine
05:34 22 September 2019
SNA Radio
    Bill O'Reilly

    Putin-Beschimpfer zahlte Millionen Dollar Schweigegeld wegen sexueller Belästigung

    © AP Photo / Matt Sayles
    Panorama
    Zum Kurzlink
    182215
    Abonnieren

    Der Fox-News-Moderator Bill O'Reilly, der den russischen Präsidenten Wladimir Putin als „Mörder“ bezeichnet hatte, hat zusammen mit seinem Arbeitgeber rund 13 Millionen US-Dollar Entschädigung an Frauen gezahlt, die er sexuell belästigt haben soll. Dies geht aus einer Recherche der „The New York Times“ hervor.

    Die fünf Frauen, die die Entschädigungen im Laufe der vergangenen 15 Jahre bekamen, hatten entweder für den 67-Jährigen gearbeitet oder waren als Gast in das Studio seiner Sendung „The O'Reilly Factor" gekommen. Im Gegenzug verpflichteten sie sich, ihn wegen der sexuellen Belästigung oder anderen unangemessenen Verhaltens nicht anzuzeigen und über die entsprechenden Vorfälle zu schweigen.

    Die größte Schweigegeldsumme in Höhe von neun Millionen US-Dollar hatte O'Reilly 2004 an die Fox-News-Produzentin Andrea Mackris gezahlt, die gegen ihn gerichtlich vorgehen wollte.

    O'Reilly wies alle Vorwürfe zurück. Der TV-Sender „Fox News weigerte sich, die Situation zu kommentieren.

    Im Februar war berichtet worden, O'Reilly sei mehrerer sexueller Übergriffe beschuldigt worden. Außerdem hatten Kollegen ihn überführt, in seinen Sendungen Lügen verbreitet zu haben.

    Im Februar hatte O'Reilly in einem Gespräch mit dem US-Präsidenten Donald Trump dessen russischen Amtskollegen als Killer bezeichnet. Daraufhin verwies Trump auf die Moral der USA: „Wir haben viele Killer. Oder was denken Sie? Unser Land ist schuldlos?", erwiderte er.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kreml reagiert auf Macrons Ablehnung von Annäherung an Russland
    Fox News behauptet: Trump arbeitet am Wochenende – Netz hat FOTO-Beweise dagegen
    Tags:
    Entschädigung, Übergriffe, sexuelle Belästigung, Wladimir Putin, Donald Trump, Bill O'Reilly, Russland, USA