09:41 22 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terrormiliz Islamischer Staat (2017) (81)
    9483
    Abonnieren

    Die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) hat im Westteil von Mossul weibliche Scharfschützen gegen die irakische Armee eingesetzt, wie der TV-Sender As Sumaria am Montag unter Verweis auf eine Quelle aus den Sicherheitskräften der Mossul angegliederten Provinz Nainawa berichtet.

    Ein Offizier der  irakischen Bundespolizei in Mossul
    © REUTERS / Andres Martinez Casares
    Demnach sollen die Scharfschützen-Frauen Stellung in Gebäudedächern in vom IS kontrollierten Stadteilen bezogen und gezielt auf Positionen der irakischen Regierungstruppen gefeuert haben.

    Die IS-Führung beschloss den Einsatz der weiblichen Scharfschützen, nachdem die meisten der männlichen Kollegen bei einer Groß-Operation der irakischen Armee in West-Mossul getötet worden waren.

    Jüngsten Angaben zufolge befinden sich noch immer etwa 30 Prozent  West-Mossuls unter Kontrolle der Terroristen, die die Ortsbewohner als „lebendigen Schutzschild“ nutzen, was die Offensive der irakischen Armee in der Altstadt bedeutend erschwert.        

    In Mossul läuft derzeit eine umfassende Befreiungsoperation gegen den IS-Terror. Die irakischen Truppen werden dabei von der US-geführten Koalition unterstützt. Laut Plan soll die Koalition nach der Befreiung von Mossul damit beginnen, die Terroristen aus der IS-Hochburg Rakka in Syrien zu vertreiben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Terrormiliz Islamischer Staat (2017) (81)

    Zum Thema:

    Dadurch unterscheidet sich Vorgehen Russlands in Aleppo und der USA in Mossul
    Mossul: IS-Terrorist „missbraucht“ Kleinkind mitten auf der Straße – VIDEO
    Nur wenige Tage verbleiben bis zur Befreiung von Mossul – irakischer Militär
    800 IS-Terroristen verlassen ungehindert belagertes Mossul
    Tags:
    Scharfschützen, Frauen, Terrormiliz Daesh, Syrien, Irak