20:45 14 November 2019
SNA Radio
    Verletzter bei Sankt Petersburger Explosion in U-Bahn

    Panik und Qualm: Erster Augenzeugenbericht nach Explosion in Petersburger Metro

    © REUTERS / Anton Vaganov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Bombenanschlag in der Sankt Petersburger U-Bahn (63)
    1035
    Abonnieren

    Nach den Explosionen in der Sankt Petersburger U-Bahn ist unter den Passagieren Panik ausgebrochen. Dies teilte eine Augenzeugin gegenüber Sputnik mit. Die Metro sei verqualmt gewesen.

    „Unser Zug wurde für etwa eine halbe Stunde angehalten. Die Menschen begriffen nicht, was passierte. Man sagte, dass alle Ein- und Ausgänge gesperrt seien. Anschließend kontaktierte uns ein Mitarbeiter und bat, alle Fenster aufzumachen, damit Luft in den Wagen reinkommen kann“, sagte Jekaterina Sergejewa, die sich zum Zeitpunkt der Explosionen in der Metro befand.

    „Diese öffneten sich nicht sofort, es brach Panik aus. Aber dann bewegte sich unser Zug und wir erreichten die Station“, fügte sie hinzu. Dort habe es viel Qualm gegeben.

    Derzeit seien sehr viele Polizeibeamte und Rettungskräfte im Stadtzentrum präsent. Die Passagiere nutzten statt der Metro Taxidienste.

    Ein weiterer Augenzeuge sprach von einem Kohlengas-Geruch. Zuerst habe er gar nicht begriffen, was passiert war.

    „Erst als ich draußen war, habe ich begriffen, dass es kein Unfall oder so war, sondern etwas wirklich Schlimmes. Von allen Richtungen kamen Feuerwehr- und Rettungskräfte sowie Polizeiautos zur Station“, erläuterte der Student Nikita Gajewoj.

    Dmitri Bojko, der sich zur Zeit der Explosionen nahe der U-Bahn-Station „Sennaja Ploschtschad“ befand, sprach von Verletzten mit abgeschlagenen Gliedmaßen.

    „Augenzeugen erzählten, sie hätten Verletzte mit abgeschlagenen Gliedmaßen gesehen“, sagte er.

    Bei einer Doppelexplosion am Montag in der Sankt Petersburger U-Bahn sind vorläufigen Berichten mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Weitere 20 seien verletzt worden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Bombenanschlag in der Sankt Petersburger U-Bahn (63)

    Zum Thema:

    Putin zu Explosionen in St. Petersburg
    Explosionsserie erschüttert St. Petersburger U-Bahn – Übertragung vor Ort
    Zehn Tote bei Explosion in St. Petersburger U-Bahn - Quelle
    St. Petersburg: Explosionen ereigneten sich auf zwei U-Bahn-Stationen
    Tags:
    Explosionen, U-Bahn, St. Petersburg, Russland