13:47 24 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    81330
    Abonnieren

    Nach einem blutigen Bombenanschlag in St. Petersburg hat Russlands Präsident Wladimir Putin Blumen an der U-Bahn-Station „Technologitscheskij Institut“ niedergelegt. Das berichtete ein RIA-Novosti-Korrespondent am Montagabend vor Ort.

    Zuvor hatte der Präsident in der St. Petersburg Abteilung des Inlandsgeheimdienstes FSB eine Beratung durchgeführt. Details des Treffens wurden nicht bekannt gegeben.

    Am Montagnachmittag war im Tunnel zwischen den U-Bahn-Stationen „Sennaja Ploschtschad“ und „Technologitscheskij Institut“ eine Bombe explodiert. Elf Menschen starben, 45 wurden verletzt. Noch eine Sprengladung konnte in der Station „Ploschtschad Wosstanija“ entschärft werden. Die Ermittlungsbehörde, die vor allem von einem Terroranschlag ausgeht, leitete ein Verfahren ein. Geprüft werden auch andere Versionen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Tote und Verletzte bei Bombenanschlag auf St. Petersburger U-Bahn - Live-Ticker
    Zahl der Toten bei Anschlag in St. Petersburger U-Bahn auf elf gestiegen
    VIDEO der ersten Sekunden nach Explosion in St. Petersburger U-Bahn
    Zwei Verdächtige nach Anschlag in St. Petersburger U-Bahn zur Fahndung ausgeschrieben
    Tags:
    Blumen, Niederlegung, Anschlag, Wladimir Putin, St. Petersburg, Russland