04:08 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Сотрудники спасательной службы МЧС у станции метро Сенная площадь в Санкт-Петербурге, где произошли взрывы

    Explosion in Sankt Petersburg: Zahl der Todesopfer auf 14 gestiegen

    © REUTERS/ Anton Vaganov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4248

    Nach der Explosion in der U-Bahn von Sankt Petersburg ist die Zahl der Todesopfer auf 14 gestiegen. Das teilte die russische Gesundheitsministerin Weronika Skworzowa am Dienstag mit. In Krankenhäusern befänden sich zudem 49 Verletzte.

    Am Montagnachmittag war im Tunnel zwischen den U-Bahn-Stationen „Sennaja Ploschtschad“ und „Technologitscheskij Institut“ in einem Zug eine Bombe explodiert. Eine weitere Sprengladung konnte in der Station „Ploschtschad Wosstanija“ entschärft werden. Die Ermittlungsbehörde, die vor allem von einem Terroranschlag ausgeht, hat ein Verfahren eingeleitet. Es würden auch andere Versionen geprüft, hieß es.

    Zum Thema:

    Explosion in Petersburg: Warum bekommt Brandenburger Tor keine Farben Russlands
    St. Petersburg gelähmt: Riesen-Staus nach Bomben-Attentat in U-Bahn – VIDEO
    Explosion in St. Petersburg – erste FOTOs
    Zwei Verdächtige nach Anschlag in St. Petersburger U-Bahn zur Fahndung ausgeschrieben
    Tags:
    St. Petersburg, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren