01:20 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Krim-Bewohnerin mit Russland-Flagge

    Russland oder nicht? Deutscher Verlag zu Krim-Zugehörigkeit

    © Sputnik/ Maks Vetrov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 337

    Der Telc-Verlag hat in einem Deutsch-Buch eine politische Weltkarte abgedruckt, auf der die Halbinsel Krim eindeutig Russland zugeordnet wird. Die Abbildung sei ein Fehler, heißt es nun in einer Mitteilung des Verlags.

    Derzeit bekomme das Verlagshaus eine Vielzahl an Anfragen bezüglich einer farbigen Weltkarte, die in dem Lehrbuch „Einfach gut!“ veröffentlicht worden sei. Es handele sich um ein Foto, das der Verlag von der Bilderagentur „Fotolia“ erworben habe, heißt es in der Mitteilung. „Verschiedene Länder und Regionen sind darauf in einer Farbe dargestellt. Wir erklären ausdrücklich, dass wir auf diese Weise keine politischen Erklärungen in Bezug auf die Zugehörigkeit dieser Länder und Regionen gemacht haben“, so der Verlag.

    Das besagte Lehrbuch richtet sich an Ausländer, die in die Bundesrepublik eingewandert sind. Der Telc-Verlag arbeitet im Auftrag des deutschen Innenministeriums und entwirft unter anderem auch die Deutsch-Tests für Migranten.

    Die Halbinsel Krim ist im März 2014 infolge eines Volksentscheids in das russische Staatsgebiet aufgenommen worden. Die Ukraine und der Westen erkennen die Volksabstimmung nicht an und betrachten die Krim als annektiertes Gebiet. Moskau besteht darauf, dass der Wieder-Anschluss der Halbinsel an Russland völkerrechtlichen Standards entspricht.

    Zum Thema:

    Rasmussen schließt Anerkennung der Krim als „freies Gebilde“ nicht aus
    Krim-Blockade lockern: Maurer „dankt“ ukrainischem Botschafter
    Nach Turnier auf der Krim: 16 Fußballer wollten illegal bleiben
    Einwohner von Krim und Donbass werden zu Kollaborateuren
    Tags:
    Deutschland, Russland, Krim