11:22 22 November 2019
SNA Radio
    Nordkorea testet Pukguksong-2

    Kurz vor Xis US-Visite: Nordkorea-Rakete flog knapp 200 Kilometer hoch – Medien

    © REUTERS / KCNA
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Konflikt zwischen den zwei Koreas (2017) (49)
    75210
    Abonnieren

    Nordkorea hat am Mittwoch eine ballistische Rakete abgeschossen, wie die Agentur Yonhap meldet. Das Geschoss soll etwa 60 Kilometer weit und 189 Kilometer hoch in Richtung Japans geflogen sein.

    Pjöngjang hat das Geschoss demnach am Mittwochmorgen von einem Stützpunkt in der Küstenstadt Sinpo gestartet. Die Mittelstreckenrakete Pukguksong-2 (Typ KN-15) habe eine maximale Höhe von 189 Kilometern erreicht, so die Agentur. Am 12. Februar startete Nordkorea eine gleiche Rakete von der Raketenselbstfahrlafette.

    „Heute Morgen startete Nordkorea um 6.42 Uhr eine ballistische Rakete in Richtung des Japanischen Meers, die Reichweite betrug etwa 60 Kilometer“, zitiert Yonhap die Erklärung des gemeinsamen Ausschusses der Stabschefs (in Ortszeit).

    Auch das US-Pazifikkommando bestätigte den Raketentest. Demnach landete das Geschoss um 06.51 Uhr Ortszeit im Japanischen Meer.

    Der Raketenstart, so wurde betont, erfolgte damit nur einen Tag vor dem Besuch des chinesischen Präsidenten Xi Jinping in den USA.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Konflikt zwischen den zwei Koreas (2017) (49)

    Zum Thema:

    Nordkorea droht USA mit Nuklearangriff, wenn...
    Nordkorea zeigt „Schautötung“ von US-Soldaten – VIDEO
    Nordkorea zerstört US-Flugzeugträger – in Film-Manöver VIDEO
    Wie die USA Nordkorea aus dem Weltfinanzsystem drängen wollen
    Tags:
    Besuch, Provokation, Start, ballistische Rakete, Xi Jinping, Japanisches Meer, Nordkorea