13:37 31 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1220
    Abonnieren

    Mindestens 26 Menschen sind bei nächtlichen Attacken der IS-Kämpfer auf die Stadt Tikrit, 160 km nördlich von Bagdad, ums Leben gekommen, wie die Agentur Reuters unter Berufung auf Ärzte und Quellen in den irakischen Sicherheitskräften meldet.

    Unter den Todesopfern sind nach Angaben der Agentur auch 14 Polizisten. Mehr als 40 Personen sollen Verletzungen erlitten haben.

    ​Zuvor hatte ein Sprecher des irakischen Innenministeriums mitgeteilt, dass die Polizeibeamten des Landes zwei Selbstmordattentäter der Terrormiliz Islamischer Staat (auch IS, Daesh) beim Versuch, die Sicherheitskräfte anzugreifen, in Tikrit vernichtet hätten. In den letzten Monaten ist das nicht der erste Versuch des IS, die irakischen Sicherheitskräfte in der befreiten Stadt zu attackieren.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Irak: Dutzende Tote bei Anschlag auf Hochzeitsfeier
    Aleppo vs. Mossul: Die zwei Wahrheiten westlicher Medien
    Mossul: Irakische Ex-Militärs durch Fehlschlag der US-Koalition getötet – Medien
    Irakische Armee nimmt Flughafen von Mossul unter Kontrolle