Widgets Magazine
12:28 20 August 2019
SNA Radio
    Trinkwasser

    Dieses Wunder-Sieb kann Millionen Menschen retten

    © Sputnik / Sergei Krasnoukhov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9991

    Forscher der Universität Manchester haben ein Graphensieb entwickelt, welches das Salz aus Meerwasser herausfiltern kann. Das berichtet die Zeitschrift „Nature Nanotechnology“.

    Graphen besitzt demnach eine außergewöhnliche Leitfähigkeit, ist stabiler als Stahl und dabei flexibel und biegsam. Es besitzt eine besondere Struktur und besteht aus einer einzelnen Kohlenstoffschicht, die nur ein Atom dick ist. Gerade aus diesem Material entwickelten die Wissenschaftler ein ungewöhnliches Sieb, welches nun Millionen Menschen retten könnte.

    Durch mehrere Graphenoxid-Schichten stellen Forscher bereits seit einigen Jahren Membranen her, aber es gab bisher ein Problem: Wenn die Membran mit Wasser in Kontakt kam, quellte sie auf und auf diese Weise konnte Salz die Membran passieren.

    Die Forscher konnten das Graphenoxid nun aber mit Epoxidharz fixieren und damit das Aufquellen verhindern. Die entstandene durchlässige Membran hält Salzmoleküle zurück, aber lässt Wasser hindurch.

    Wie die TV-Sendung „Galileo“ berichtet, verringert sich der weltweite Wasserbestand aufgrund der Klimaerwärmung. Bis 2025 erwarte die UN, dass 14 Prozent der Weltbevölkerung an Wasserknappheit leiden wird. Das von den Forschern der Universität Manchester entwickelte Projekt könnte dazu beitragen, dieser negativen Entwicklung entgegenzuwirken.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Tonnenweise Trinkwasser für Aleppo: Russland bringt Syrien wieder Hilfsgüter
    Kann Trinkwasser gefährlich sein? Ja – aus Plastikflaschen
    Colorado: Trinkwasser mit Cannabis verseucht
    Tags:
    Klimaerwärmung, Technologie, Trinkwasser, Forscher