03:15 26 September 2018
SNA Radio
    Евровидение в Украине

    ESC-Umzug von Kiew nach Berlin? – EBU stoppt Spekulationen

    Collage by Golos Stolizy
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5703

    Greift die Europäische Rundfunkunion hart genug durch, weil Kiew die Russin Julia Samojlowa vom Eurovision-Contest ausschloss? Das wollten die russischen Pranker Wowan und Lexus wissen und haben darum gleich die Top-Managerin des Songcontests angerufen, wie das Portal Life.ru berichtet.

    Die Scherzbolde haben sich gegenüber Ingrid Deltenre, der Chefin der Europäischen Rundfunkunion, als ukrainischer Premier Wladimir Groisman ausgegeben.

    „Wir haben beschlossen, sie anzurufen, weil das die Top-Nachricht des letzten Monats ist“, sagte Wowan.

    Delterne habe am Telefonat angedroht, „viele Sanktionen gegen die Ukraine zu verhängen“, so die Pranker. Und der Eurovision-Contest werde nach Berlin verlegt, „wo schon alles reserviert ist“, falls die Ukraine den Forderungen nicht nachkomme, hieß es.

    Ein Gespräch zwischen der EBU und Kiew habe es bislang jedoch nicht gegeben, weil die ukrainische Führung nicht reden wolle, sagte Lexus.
    Später hat der EBU laut Angaben der Nachrichtenagentur RIA Novosti in einem offiziellen Kommentar den möglichen ESC-Umzug nach Berlin dementiert. „Der Eurovision Contest findet in Kiew statt“, hieß es.

    Dem russischen Portal Lenta.ru zufolge hat Deltenre im Gespräch mit den russischen Prankern außerdem den Auftritt der ukrainischen Teilnehmerin Jamala am ESC 2016 als Verletzung der Wettbewerbsregeln bezeichnet. Demnach will die EBU-Chefin den Inhalt des Songs „1944“ vor Beginn der Show nicht gekannt haben. Wenn sie seine Bedeutung gekannt hätte, hätte sie diesen Song nicht an den Contest teilnehmen lassen, hieß es. Demnach sei eine apolitische Einstellung eines der Grundprinzipien des Wettbewerbs.

    Zuvor war berichtet worden, dass der ukrainische Inlandsgeheimdienst SBU der russischen Teilnehmerin Samoilowa die Einreise in die Ukraine für drei Jahre verboten hatte. Zur Begründung wies die Behörde auf einen „illegalen Auftritt der Sängerin auf der von Russland 2014 annektierten Halbinsel Krim“ hin. Kiew bestraft Reisen auf die Krim über russisches Gebiet mit Einreiseverbot in die Ukraine.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    EBU droht Ukraine mit Ausschluss von Eurovision Song Contest
    Europa vs. Kiew: EBU schützt Russlands Recht auf Eurovision
    Russisches Fernsehen hält Fernteilnahme Samoilowas an Eurovision für unmöglich
    Ukraine verbietet russischer Bewerberin Einreise zu Eurovision Song Contest
    Tags:
    Einreiseverbot, Eurovision Song Contest, Europäische Rundfunkunion (EBU), Julia Samoilowa, Ingrid Deltenre, Lexus, Wowan, Russland, Ukraine