Widgets Magazine
11:36 21 September 2019
SNA Radio
    Kiewer Brücke nach dem Fall

    Kiewer Brücke dient in deutschem Lehrbuch als Beispiel für Bausünden

    © Sputnik / Grigorij Wasilenko
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4924
    Abonnieren

    Wie man nicht bauen sollte, zeigt neuerdings eine deutsche Broschüre des Bundesverkehrsministeriums am Beispiel einer Brücke in der ukrainischen Hauptstadt. Das berichtet der TV-Sender Deutsche Welle.

    Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) werde bei einem Besuch in der Ukraine ein Gutachten über die Podilsko-Voskresenski-Brücke vorstellen, das von deutschen Ingenieuren erstellt wurde, heißt es im TV-Beitrag.

    Das Gutachten sei im Rahmen der Vorbereitung einer Informationsbroschüre des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur verfasst worden. Die darin enthaltenen Empfehlungen sollen deutschen Bauingenieuren helfen, jene Fehler zu vermeiden, die beim Bau der Kiewer Brücker gemacht wurden.

    Im vergangenen Februar stürzte in Kiew die Schuljawski-Brücke ein. Verletzt wurde niemand, allerdings wurde ein unter der Brücke geparktes Auto zerstört. Der Kiewer Bürgermeister Vitali Klitschko erklärte, die Brücke sei wegen „Müdigkeit“ und falscher Nutzung eingestürzt. Ihr Zustand sei jedenfalls nicht bedenklich gewesen.

    Der Bau der Podilsko-Voskresenski-Brücke begann 1993 und dauert bis heute an. Das Bauwerk soll mehrere Kiewer Stadtteile miteinander verbinden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ukraine verspricht IWF Änderung der Politik gegenüber russischen Banken
    EU-Parlament genehmigt Visafreiheit für Ukrainer
    Gestoppt und bestraft: Was ein ukrainisches Schiff in Krim-Gewässern verlor
    EBU: „Mehrere Länder bereit zu Eurovision-Boykott – Ukraine-Ausschluss denkbar“
    Tags:
    Fall, Brücke, CSU, Bundesverkehrsministerium, Alexander Dobrindt, Deutschland, Ukraine, Kiew