Widgets Magazine
03:50 20 Juli 2019
SNA Radio
    Brandenburger Tor

    Nach Lkw-Anschlag in Stockholm: Brandenburger Tor bekommt keine Farben Schwedens

    © Sputnik / Igor Zarembo
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Lkw-Terror in Stockholm (17)
    113312

    Nach dem jüngsten Lkw-Anschlag in Stockholm wird das Brandenburger Tor nicht in den schwedischen Nationalfarben angestrahlt, berichten örtliche Medien unter Hinweis auf eine Entscheidung des Berliner Senats.

    „Wir sind fassungslos und bestürzt, unsere Gedanken sind bei den Stockholmerinnen und Stockholmern“, zitiert die „Berliner Morgenpost“ die Senatssprecherin Claudia Sünder.

    Der Senat wird demnach Kontakt zur schwedischen Botschaft aufnehmen, um aufzuklären, wie die Berliner am besten Verbundenheit und Anteilnahme ausdrücken könnten. Stockholm ist keine Partnerstadt Berlins.

    Die Beleuchtung des Eiffelturms in Paris soll wiederum laut der Bürgermeisterin der französischen Hauptstadt, Anne Hidalgo, aus Solidarität mit den Opfern der Attacke in Stockholm erlöschen.

    Nach der Explosion in der Sankt Petersburger U-Bahn hatte der Berliner Senat das Anstrahlen des Brandenburger Tors in den Farben der russischen Flagge als Zeichen der Solidarität mit den Terroropfern abgelehnt. Aus dem Senat hieß es als Begründung, Berlin wolle sich nur auf Partnerstädte beschränken.

    Mindestens drei Menschen sind am Freitag in Stockholm ums Leben gekommen, als ein Lkw auf einer zentralen Einkaufsstraße in eine Menschenmenge raste. Der schwedische Ministerpräsident Stefan Löfven sagte bereits, bei dem Vorfall handle es sich aller Voraussicht nach um einen Terroranschlag.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lkw-Terror in Stockholm (17)

    Zum Thema:

    Brandenburger Tor erstrahlt nun doch in Russland-Farben – zumindest im Netz
    Tags:
    Stockholm, Schweden, Berlin