SNA Radio
    Russische Luftwaffe auf dem Militärstützpunkt Hmeimim in Syrien

    Syrien: Zielte US-Angriff auch auf russische Objekte? - Tillerson stellt klar

    © REUTERS / Vadim Savitsky/Russian Defense Ministry
    Panorama
    Zum Kurzlink
    US-Raketenangriff auf syrische Luftwaffenbasis (93)
    5514384

    Russische Militärobjekte waren nicht Ziel der US-Raketenschläge in Syrien, wie Außenminister Rex Tillerson mitteilte.

    „Die Russen waren keinesfalls Ziel dieses Angriffs“, sagte Tillerson in einem Interview für den TV-Sender CBS. Deswegen seien auch keine Gegenaktionen Moskaus zu befürchten.

    Dem Diplomaten zufolge war der Schlag „gut geplant, proportional und zielgenau“, er sei als Reaktion auf die Chemiewaffenattacke in Idlib versetzt worden.

    Zuvor hatte die amtliche Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, mitgeteilt, dass die Handlungen der USA in Syrien nichts mit dem Wunsch, die Wahrheit über einen möglichen Chemiewaffeneinsatz im Land herauszufinden, zu tun haben.

    Am 7. April 2017 hatten die USA zum ersten Mal seit Beginn des Syrien-Kriegs einen Militärstützpunkt der syrischen Armee angegriffen. 59 Tomahawk-Marschflugkörper waren in der Nacht auf der Luftwaffenstützpunkt Schairat in der Provinz Homs abgefeuert worden.  Der Gouverneur der Provinz Homs sprach von fünf Toten und sieben Verletzten. Mindestens neun Flugzeuge wurden vernichtet.  US-Präsident Donald Trump hatte am Vortag bekannt gegeben, dass er den Luftschlag angeordnet habe. Er sprach von einem Akt der Verteidigung nationaler Sicherheitsinteressen.

    Themen:
    US-Raketenangriff auf syrische Luftwaffenbasis (93)

    Zum Thema:

    Nach US-Angriff: Russisches Raketenschiff geht vor Syrien in Stellung
    Russischer Senator: Keine Militär-Aktionen gegen USA in Syrien, es sei denn…
    Moskau zu Angriff in Syrien: USA sind der „unberechenbarste Staat“ der Welt
    Erst bomben, dann überlegen? - US-Aktivisten warnen vor Atomkrieg wegen Syrien
    Tags:
    Reaktion, Furcht, Ziel, Militärbasis, Angriff, Raketen, Rex Tillerson, Russland, USA, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren