00:38 23 August 2017
SNA Radio
    Trotz seines hohen Alters ist der T-54-Panzer immer noch in den Streitkräften vieler Länder anzutreffen. Hier ein T-54 der syrischen Armee im Raum Palmyra.

    Brite findet Millionen-Goldschatz in altem Sowjet-Panzer

    © Sputnik/ Mikhail Voskresensky
    Panorama
    Zum Kurzlink
    121901615814

    Der britische Kampfwagen-Sammler Nick Mead hat nicht schlecht gestaunt, als er in einem ausgemusterten Sowjet-Panzer einen 25-Kilogramm- und millionenschweren Goldschatz entdeckte.

    Für 30.000 Pfund (ca. 35.000 Euro) hat der 55-Jährige für seine fast 150 Exponate umfassende Sammlung einen sowjetischen Kampfpanzer vom Typ T-54 gekauft, wie die Zeitung „The Sun“ berichtet. Die Überraschung des Sammlers war groß, als er im Zuge der Restaurationsarbeiten in einem der Tanks fünf Goldbarren mit einem Gesamtgewicht von 25 Kilogramm entdeckte.

    Der Fund habe einen Wert von schätzungsweise zwei Millionen Pfund (2,3 Millionen Euro), so die Zeitung. Nach Angaben des Sammlers hatte der T-54 im Golfkrieg gekämpft; bei dem Gold könnte es sich um die Beute irakischer Soldaten in Kuwait handeln.

    ​Der T-54, einer der meistproduzierten Kampfpanzer der Welt, wurde in der Sowjetunion von 1947 bis 1955 serienmäßig gebaut. Trotz des hohen Alters sind etliche T-54 bis heute in den Streitkräften vieler Länder in Asien und Afrika im Dienst.

    Zum Thema:

    25 Jahre Sowjet-Shuttle Buran
    Huthi verbessern Sowjet-Raketen – Saudische Hauptstadt jetzt in Reichweite
    An der Stalin-Linie: Dolph Lundgren fährt sowjetischen Panzer in Weißrussland – VIDEO
    Tags:
    T-54, Großbritannien, Irak
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren