12:13 18 Juli 2018
SNA Radio
    St. Petersburg: Nach Explosion in der U-Bahn

    Nach Anschlag in St. Petersburg: Acht Terrorverdächtige festgenommen – FSB

    © Sputnik / Wiktoria Wiatris
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Bombenanschlag in der Sankt Petersburger U-Bahn (63)
    0 270

    Nach dem Anschlag in der Sankt Petersburger U-Bahn sind acht mutmaßliche Mitglieder terroristischer Gruppierungen festgenommen worden, teilte am Dienstag der Chef des russischen Geheimdienstes FSB, Alexander Bortnikow, mit.

    „Im Laufe der Ermittlungsarbeiten wurden acht Mitglieder konspirativer terroristischer Gruppierungen festgenommen – sechs davon in Sankt Petersburg, zwei in Moskau. Alle stammen aus Zentralasien“, so Bortnikow.

    Dem FSB-Chef zufolge wurde unter anderem eine Vielzahl von Waffen beschlagnahmt. „Zurzeit wird nach den Hintermännern (des Anschlags – Anm. d. Red.) und möglichen Komplizen gefahndet“, fügte er hinzu.

    Am 3. April explodierte in der Petersburger U-Bahn zwischen den Stationen „Sennaja Ploschtschad“ und „Technologitscheski Institut-2“ ein Sprengsatz. 14 Menschen starben, 49 weitere wurden verletzt. Ein weiterer Anschlag in der Metro konnte rechtzeitig vereitelt werden. Die Staatsanwaltschaft hat das Geschehen als Terroranschlag eingestuft.

    Nach jüngsten Angaben des russischen Ermittlungskomitees soll Akbarschon Dschalilow aus Kirigstan den Anschlag auf die St. Petersburger U-Bahn verübt haben.

    Themen:
    Bombenanschlag in der Sankt Petersburger U-Bahn (63)

    Zum Thema:

    Warum sich niemand zum Anschlag in St. Petersburg bekennt
    St. Petersburg: Granate mit Zünder und TNT-Spuren in U-Bahn gefunden
    Anschlag von Sankt Petersburg - Folge der Revolution in Mittelasien? – Experte
    Neun Fakten zum mutmaßlichen Terroristen von St. Petersburg, über die niemand spricht
    Tags:
    Festnahmen, U-Bahn, Anschlag, Inlandsgeheimdienst der Russischen Föderation (FSB), St. Petersburg, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren