17:20 28 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2371
    Abonnieren

    Der russische Inlandsgeheimdienst FSB hat nach eigenen Angaben Hinweise darauf, dass Warlords der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat", IS) Terroranschläge in Russland im Stil der jüngsten Attacken in Sankt Petersburg, Stockholm oder Ägypten planen.

    „Wir bekommen eine große Menge operativer Informationen, die darauf hinweisen, dass Chefs der im Nahen Osten operierenden Terrormilizen des sogenannten ‚Islamischen Staates‘ Terroranschläge in verschiedenen Teilen der Welt planen, darunter auch in der Russischen Föderation“, sagte Bortnikow am Dienstag während einer Sitzung der russischen Anti-Terror-Behörde NAK in Moskau.

    Er sprach sich für verstärkte Grenzkontrollen aus, um das Eindringen der Terroristen nach Russland zu verhindern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Anschlag in St. Petersburg: Acht Terrorverdächtige festgenommen – FSB
    Anschlag von Sankt Petersburg - Folge der Revolution in Mittelasien? – Experte
    St. Petersburg: Granate mit Zünder und TNT-Spuren in U-Bahn gefunden
    Eskalation in Nordsyrien: Lage an der syrisch-türkischen Grenze – Fotos und Video