18:16 05 Dezember 2019
SNA Radio
    Russische Minenräumer in Syrien

    Syrien: Zwei russische Militärs bei militantem Angriff getötet – Verteidigungsamt

    © Sputnik / Russlands Verteidigungsministerium
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Lage in Syrien (2017) (492)
    1412213
    Abonnieren

    Zwei russische Militärs sind bei einem Angriff durch Terroristen in Syrien getötet worden, wie Russlands Verteidigungsministerium am Dienstag mitteilt. Ein weiterer sei schwer verletzt worden.

    „Beim Angriff der Kämpfer sind in Syrien zwei russische Soldaten ums Leben gekommen“, heißt es in der Erklärung des Ministeriums. Demnach wurden sie bei einer Minenexplosion getötet. „Ärzte kämpfen weiterhin um das Leben des verletzten russischen Militärs“, so die Behörde ferner.

    Nach Angaben der Militärbehörde nahmen die Kämpfer die russischen Zeitsoldaten, die sich als Schießinstrukteure in einem der Einheiten der syrischen Truppen zusammen mit einem Offizier, dem russischen Militärberater, aufhielten, aus einem Granatwerfer unter Beschuss. Um Terroristen welcher Gruppierung es geht, ist derzeit nicht bekannt.

    „Die Militärführung hat die betroffenen Soldaten für staatliche Auszeichnungen vorgeschlagen“, verlautete es aus dem Ministerium asbchließend.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage in Syrien (2017) (492)

    Zum Thema:

    Syrien: Russischer Soldat in Aleppo umgekommen – Verteidigungsministerium
    Syrien: Russischer Soldat opfert sein Leben und verhindert Terroranschlag
    Nach tödlicher Verletzung: Zehnter Russischer Soldat in Syrien gestorben
    Syrien will Rakka-Sturm mit Russland koordinieren – Botschafter in Moskau
    Tags:
    Verletzte, Tote, Militär, Russland, Syrien