07:12 16 Juli 2018
SNA Radio
    Ein Fußballfan nach der Absage des Viertelfinalspiels zwischen Borussia Dortmund und AS Monaco wegen Anschlags auf den BVB-Teambus

    Anschlag vor Champions-League-Spiel (Zusammenfassung)

    © REUTERS / Ralph Orlowski
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1946

    Vor dem Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League zwischen dem BVB und AS Monaco sind am Dienstagabend gegen 19:15 Uhr drei Sprengsätze in der Nähe des Mannschaftsbus von Borussia Dortmund explodiert. Das teilte die Polizei in Dortmund mit.

    Dabei ist laut Angaben des Bundesligavereins der Profi-Fußballspieler Marc Bartra verletzt worden. Er befindet sich laut Informationen von BILD und Focus aktuell auf dem Weg in ein Dortmunder Krankenhaus. Das Spiel ist abgesagt und auf Mittwoch (18.45 Uhr) verschoben worden.

    "Der Mannschaftsbus von Borussia Dortmund fuhr mit dem gesamten Team und Trainerstab circa 19:10 Uhr von seinem Mannschaftshotel ab, um zum Stadion zu gelangen. Kurz nach Abfahrt explodierten drei Sprengsätze in der Nähe des Busses. Diese waren nicht im Fahrzeug selbst, sondern außerhalb angebracht", sagte Gunnar Wortmann von der Pressestelle der Polizei NRW in Dortmund auf Sputnik-Anfrage.

    Sofort nach dem Anschlag setzte die Dortmunder Polizei seine Kräfte in und um das Stadion ein. Der Polizeieinsatz wurde mit Kräften der örtlichen Feuerwehr sowie mit Sicherheitskräften des Vereins und des Fußballverbands UEFA vor Ort abgestimmt.

    Die Polizei kann momentan noch keine weiterführenden Informationen geben. "Wir können derzeit keine weiteren Details nennen. Wir wissen nicht, ob es ein Terrorakt war. Wir haben noch keine Hinweise auf die Täterschaft", erklärte Polizeisprecher Wortmann gegenüber Sputnik. Auch wo genau die Sprengsätze platziert waren, konnte die Polizei auf Anfrage aktuell noch nicht mitteilen. „Bitte warten Sie auf offizielle Informationen und unterlassen Gerüchte und Spekulationen. Damit unterstützen Sie uns sehr“, twitterte dementsprechend auch die Pressestelle der Polizei NRW noch am frühen Abend.

     

    Zum Thema:

    Polizei bestätigt: Drei Explosionen nahe des BVB-Mannschaftsbusses
    Tags:
    Mannschaftsbus, Verletzter, Explosionen, Borussia Dortmund, Dortmund, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren