SNA Radio
    Polizeieinsatz in Dortmund

    Anschlag auf BVB-Bus: Ermittler prüfen zweites Bekennerschreiben

    © REUTERS / Carl Recine Livepic
    Panorama
    Zum Kurzlink
    61513

    Im Zusammenhang mit den drei Explosionen in der Nähe des Mannschaftsbusses von Borussia Dortmund prüfen die Ermittler derzeit die Authentizität eines zweiten Bekennerschreibens, das aus der antifaschistischen Szene kommen soll, wie dpa meldet.

    Demnach wurde in dem zweiten am späten Dienstagabend im Netz verbreiteten Schreiben in Antifa-Duktus erklärt, dass der Bus mit eigens für den Anschlag angefertigten Sprengsätzen als „Symbol für die Politik des BVB“ attackiert worden sei, die sich nicht genügend gegen Nazis, Rassisten und Rechtspopulisten einsetze.

    Am Dienstag gegen 19.15 Uhr (Ortszeit) waren vor dem Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League zwischen dem BVB und AS Monaco in Dortmund drei Sprengsätze in der Nähe des Mannschaftsbus von Borussia Dortmund explodiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Polizei bestätigt: Drei Explosionen nahe des BVB-Mannschaftsbusses
    Explosionen am BVB-Bus - Polizei geht von gezieltem Angriff aus – Live-Ticker
    Tags:
    Ermittler, Schreiben, Dortmund, Deutschland