09:47 14 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    41082
    Abonnieren

    Ein Schiff unter maltesischer Flagge hat, aus Italien kommend, Russlands Staatsgrenze verletzt und ist von Grenzsoldaten der russischen Schwarzmeerhalbinsel Krim aufgebracht worden, teilte der Innlandsgeheimdienst FSB am Freitag mit.

    Der Vorfall ereignete sich demnach am 10. April. Das Schleppschiff mit Namen „Aran“, dessen Heimathafen das maltesische Valletta ist, kam aus Italien.

    „An Bord des aufgehaltenen Schiffes befanden sich der Kapitän und sechs Besatzungsmitglieder, Bürger von Kroatien, Slowenien und Montenegro. Während der Inspektion des Schiffes wurde festgestellt, dass die Außengrenze der Territorialgewässer Russlands verletzt wurde“, hieß es in einem Statement der Grenzverwaltung des Innensicherheitsdienstes FSB auf der Krim.

    Die „Aran“ wurde nach Kertsch auf die Krim gebracht; das Schiff darf den Hafen vor der Urteilsverkündung zu der Rechtsverletzung nicht verlassen. Der Inhaber des Schiffes kann zu einer Geldbuße in Höhe von 430.000 Rubel (umgerechnet 7196 Euro) verurteilt werden.

    Russischer Admiral: „Wer die Krim besitzt, dominiert Eurasien“

    Zuvor hatten russische Grenzsoldaten auf der Krim ein ukrainisches Fischerboot wegen mutmaßlicher Verletzung der Staatsgrenze aufgehalten. Der Kapitän wurde wegen Verletzung der Staatsgrenze verwaltungsrechtlich zur Verantwortung gezogen und mit einer Geldstrafe von 60.000 Rubel (umgerechnet etwa 1000 Euro) belegt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nato umgeht Aufenthaltsverbot für Schwarzes Meer - auch deutsches Minenjagdboot dabei
    Kiew konfisziert ausländisches Frachtschiff – wegen Krim-Besuchen?
    Russische Schiffe retten Frachter mit ukrainischer Crew vor Krim-Küste - VIDEO
    Ukrainische Schiffe auf Krim als „Spender“? Moskau erklärt, was dahinter steckt
    Tags:
    Grenzsoldaten, Schiff, Grenze, FSB-Grenzdienst Russlands, Inlandsgeheimdienst der Russischen Föderation (FSB), Malta, Italien, Krim, Russland