Widgets Magazine
22:51 13 Oktober 2019
SNA Radio
    The Central Intelligence Agency (CIA) logo is displayed in the lobby of CIA Headquarters in Langley, Virginia, on August 14, 2008

    Wer gibt CIA witzigsten neuen Namen? Online-Wettbewerb ausgeschrieben

    © AFP 2019 / SAUL LOEB
    Panorama
    Zum Kurzlink
    121593
    Abonnieren

    Die Chefredakteurin des TV-Senders RT, Margarita Simonjan, hat bei Twitter einen Wettbewerb gestartet, um für den US-Geheimdienst CIA einen neuen Namen zu finden. Damit reagierte sie auf eine Erklärung des CIA-Chefs Mark Pompeo, der die Plattform WikiLeaks einen „von Russland unterstützten feindlichen Geheimdienst“ nannte.

    „Es ist höchste Zeit, dass sie (die CIA – Anm. d. Red.) ihren Namen ändern“, schrieb Simonjan. „Zirkus des Russophobischen Rauschs, zum Beispiel. Oder Zentrales Sprachrohr von Geisteskranken. Welche Varianten habt ihr?“

    Die Anfangsbuchstaben der von Simonjan vorgeschlagenen Varianten ergeben das Wort „ZRU“ – so lautet auf Russisch die Abkürzung CIA.

    Am Donnerstag hatte Pompeo in seiner ersten öffentlichen Rede seit seinem Amtsantritt die Enthüllungsplattform WikiLeaks als „feindlichen Geheimdienst“ bezeichnet, der von Russland unterstützt werde.

    Die USA haben Moskau wiederholt vorgeworfen,  die Server der Demokratischen Partei angegriffen und die erbeuteten Daten an WikiLeaks weitergeleitet zu haben. Russland hat diese Beschuldigungen stets zurückgewiesen. Auch der WikiLeaks-Gründer Julian Assange hat jegliche Verbindung zu russischen Behörden bestritten.

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Spur „russischer Hacker“ führt zur CIA
    Vault-7: Verwendete CIA auch IP-Adressen von russischem Innenministerium?
    Warum CIA-Chef Pompeo ideal zu Trump passt
    Massives CIA-Datenleck: Enttäuschte Auftragnehmer unter Verdacht
    Tags:
    Name, Wettbewerb, WikiLeaks, RT, CIA, Margarita Simonjan, Russland, USA