12:26 14 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    132767
    Abonnieren

    Zwei Menschen sind während des Verfassungsreferendums in der türkischen Provinz Diyarbakır bei einer Schießerei zwischen zwei Gruppen ums Leben gekommen, berichtet der Sender NTV.

    Der Meldung zufolge fand die Schießerei nahe einem Wahllokal statt. Laut vorläufigen Angaben waren unterschiedliche politische Anschauungen der Beteiligten der Grund für den Vorfall.

    Das Verfassungsreferendum in der Türkei findet am 16. April statt. Die Bürger des Landes stimmen darüber ab, ob die Regierungsform von einer parlamentarischen in eine präsidiale wechseln soll.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Türkischer Premier tritt zurück…
    „Schnurrbart à la Erdogan“: Wie türkische Minister ihre Loyalität beweisen
    „Türkei schwächen“: Athen schlägt USA Verlegung von Incirlik-Basis nach Kreta vor
    Terroristen von Petersburg und Brüssel zuvor aus Türkei ausgewiesen
    Tags:
    Referendum, Schießerei, Diyarbakir, Türkei