16:49 19 Juni 2019
SNA Radio
    F-15 (Archivfoto)

    Großbritannien: Todesopfer durch Flüge von US-Kampfjets

    © Foto : US Air Force / Airman 1st Class Dana J. Butler
    Panorama
    Zum Kurzlink
    77141

    In der britischen Grafschaft Cornwall ist ein Pony namens Monty gestorben, nachdem am Himmel über ihm zwei US-amerikanische F-15-Kampfjets vorbeidüsten, berichtet „The Daily Mail“.

    Die US-Kampfjets, die offenbar vom britischen Luftwaffenstützpunkt Lakenheath stammen, seien sehr niedrig über das Feld geflogen, wo gerade das Pony graste. Wie einige Einwohner berichten, soll sich das Ganze wie ein Sturzflug angehört haben – einige seien erschrocken nach draußen gelaufen.

    Offenbar hätten die lauten Geräusche der Düsen auch dem Pony ein Schrecken eingejagt. Das Tier habe sich von der extremen Stresssituation nicht erholen können und sei kurze Zeit später verstorben, so dessen Halterin Naomi Brown.

    ​Der 10-jährige Monty sei der beste Freund ihrer dreijährigen Tochter Amelia gewesen, mit dem jene das Reiten geübt habe. Amelia sei wegen des Verlusts ihres Ponys „am Boden zerstört“ und traumatisiert, klagt die Mutter. 

    Unbestätigten Berichten zufolge sollen neben Monty auch weitere Pferde zum Opfer des Kampfjet-Flugs gefallen sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Pferde, Pony, F-15, Großbritannien