Widgets Magazine
11:40 19 Oktober 2019
SNA Radio
    Derjenige Lada

    Zwei Tschechen, ein Lada und 50.000 Kilometer… Nostalgie-Tour rund um die Welt

    © Foto : Petr Javůrek a Filip Vogel
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6881
    Abonnieren

    Zwei Freunde aus Tschechien fahren mit einer ganz besonderen Kiste um die Welt: mit einem Lada 2101. Hinter diesem Kürzel verbirgt sich das allererste Lada-Modell. Sputnik hat die beiden Globetrotter auf ihrer Reise getroffen.

    Kenner schätzen den Lada 2101, denn er ist einfach und robust und für ein Sowjetauto sogar recht zuverlässig.

    Auch der Automechaniker Petr Javurek und sein Kumpel Filip Vogel, Doktorand an der Tschechischen Technischen Universität, wissen, was sie an dem schlichten Oldtimer haben: „Wir hatten keine Probleme, weder mit dem Auto noch mit den Straßen“, sagt Petr bei einem Raststopp an einer Tankstelle. Die beiden Abenteurer haben bereits Polen, Litauen und Lettland hinter sich. „Aber was uns in Russland überrascht hat, ist das unglaublich kalte Wetter für April. Wir haben im Auto übernachtet und waren am frühen Morgen durchgefroren. Aber jetzt ist alles OK, wir wollen nach Moskau weiter.“

    Die beiden Jungs haben noch vier Kontinente und insgesamt 50.000 Kilometer vor sich. Ist ein 42 Jahre alter Lada da wirklich die richtige Wahl?

    „Der Lada 2101 ist eine echte Legende. Er wurde auf die russischen Straßen zugeschnitten, auch auf Dorf- und Waldwege. Er ist hart im Nehmen. Wir haben schon 2.000 Kilometer damit zurückgelegt und gehen davon aus, dass damit auch auf den anderen Kontinenten alles gutgehen wird“, sagt Filip. Und Petr schwärmt: „Unser Lada hat eine sehr lange Geschichte. Bei mir ist er in sechster Hand. Er hat einen Vier-Zylinder-Motor, 60 PS, 140 km/h Spitze. Nur seinen echten Kilometerstand weiß keiner. Wahrscheinlich hat man den Motor schon mal komplett auseinandergenommen und wiederzusammengebaut“, so der Mechaniker. „Auch wir mussten viel Kraft investieren, das Auto war nicht fahrbereit. Den Motor haben wir komplett überholt. Jetzt haben wir zwei Kisten Ersatzteile bei uns. Aber wenn in Russland etwas mit dem Wagen passiert, dann wird es hier bestimmt keine Probleme mit der Reparatur geben“, schmunzelt er. „Meine Eltern hatten auch mal einen Lada, da war ich noch ein Kind.“

    Bis zur russischen Grenze wurden Petr und Filip von einer ganzen Eskorte tschechischer Lada-Besitzer begleitet. Ein bisschen ist die Welttour doch auch eine Show, oder?

    „Wir wollen einfach nur die Welt sehen, Russland kennenlernen. Letztes Jahr waren wir in Petersburg, jetzt wollen wir euer ganzes wunderschönes Land kennenlernen, auch den Ural und den Fernen Osten. Wir fahren über den Altai am Baikal-See vorbei nach Wladiwostok. Von dort geht es mit der Fähre in die USA weiter.“ 

    Auch die Lada-Stadt Togliatti an der Wolga werden die Abenteurer besuchen. „Ein Lada-Sprecher hat uns bereits kontaktiert und zu einer Werksbesichtigung eingeladen. Wir sind schon sehr gespannt, wie die Lada-Herstellung heute, 40 Jahre nachdem der erste 2101 vom Band rollte, abläuft“, freut sich Vogel.

    Petr Javůrek und Filip Vogel
    © Foto : Petr Javůrek a Filip Vogel
    Petr Javůrek und Filip Vogel

    Ein mutiges Unterfangen diese ganze Tour. Schließlich ruft in Europa alles, was mit Moskau und Russland zu tun hat, heute Misstrauen hervor. Aber die beiden Männer nehmen es gelassen: „Wenn schon der Präsident Zeman keine Angst hat, als russischer Agent verunglimpft zu werden, dann wir erst recht nicht“, lachen die Beiden. „Aber Spaß beiseite: Bei uns in der Heimat hat uns niemand schief angeguckt, als wir uns auf die Welttour vorbereiteten. Bei uns hat man Achtung vor der reichen Geschichte des ehemals sowjetischen Lada.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Lada Vesta soll deutschen Markt erobern
    Russisches Auto für „mehr Demokratie“ - „Welt“-Reporter schwärmt für Lada-Kalina
    Russischer Lada Granta überholt VW Jetta - in deutschen Verkaufszahlen
    Die Geburt eines Lada 4x4: Kult-Geländewagen aus Russland - VIDEO
    Tags:
    Sowjetunion, Marathon, Auto, Lada, Tschechien