04:27 08 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1701
    Abonnieren

    Mit 82 Prozent hält die überwiegende Mehrheit den US-Raketenangriff auf den syrischen Luftwaffenstützpunkt Schairat in der Nacht zum 7. April für eine Provokation. Dies ergab eine aktuelle Umfrage des russischen Meinungsforschungsinstituts WZIOM.

    Nur sechs Prozent der Befragten hatten demnach angegeben, die US-Aktion sei eine Antwort auf den C-Waffen-Einsatz der syrischen Regierungstruppen am 4. April in der Provinz Idlib gewesen. Zwölf Prozent haben sich die Motive der US-Streitkräfte für den Luftanschlag nicht erklären können.

    Ein weiteres Ergebnis der Umfrage ist, dass sich mit 35 Prozent der Befragten ein gutes Drittel schwer damit tut zu sagen, wie Russland auf derartige US-Aktionen reagieren solle. 14 Prozent der Befragten meinten, Russland müsse sich dazu neutral verhalten und dürfe keine Gegenmaßnahmen ergreifen.

    Zu der am 11. und 12. April stattgefundenen Telefonabfrage waren circa 1200 Menschen befragt.

    Am Mittwoch hatte Russlands Premierminister Dmitri Medwedew die Giftgasattacke in der syrischen Provinz Idlib von Anfang April als eine große und gut geplante Provokation bezeichnet, die der US-Administration in die Hände spielte. Auch der russische Außenminister Sergej Lawrow hatte zuvor mitgeteilt, dass es immer mehr Hinweise darauf gebe, dass der Zwischenfall inszeniert worden sei.

    In der Nacht zum 7. April hatte die US-Armee nach eigenen Angaben 59 Raketen des Typs Tomahawk  auf den Flugplatz Schairat der syrischen Armee in der Provinz Homs abgefeuert. Zuvor hatten die USA, ohne jegliche Beweise vorzulegen, die syrischen Streitkräfte, die von diesem Militärstützpunkt aus arbeiten, für die Chemieattacke auf Bürger in der syrischen Provinz Idlib in Syrien vom 4. April verantwortlich gemacht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    WZIOM-Umfrage: Mehr als 70 Prozent der Russen verfolgen Geschehen in Syrien
    US-Luftangriffe: Experten melden Rekordzahl getöteter Zivilisten in Syrien
    Was hat die US-Bürger in der Syrien-Frage gespalten? – Umfrage
    Was steht hinter Trumps Syrien-Angriff? US-Kongressabgeordnete weiß es
    Tags:
    Luftwaffenstützpunkt, Giftgasangriff, Aktion, Raketenangriff, Provokation, Erklärung, Umfrage, Syrische Regierungsarmee, WZIOM, Sergej Lawrow, Dmitri Medwedew, Syrien, USA, Russland