10:01 25 September 2017
SNA Radio
    US-Navy-Offiziere

    US-Marine trifft harte Entscheidung nach Sex-Skandal

    © Foto: U.S. Marine / Evan R. White
    Panorama
    Zum Kurzlink
    33797375

    Die US-Marine hat als Reaktion auf den jüngsten Sex-Skandal den Soldaten nun offiziell die Verbreitung von Nacktfotos ohne Zustimmung der Betroffenen verboten. Dies teilte der Korps auf seiner Webseite mit.

    Die US-Navy und das Marine Corps nahmen Änderungen in ihren Verhaltensregeln vor, die „nicht einvernehmliche“ oder unrechtmäßige Verbreitung von Intimbildern ausdrücklich verbieten.

    Im vergangenen März war bekannt geworden, dass US-Marinesoldaten in einer geschlossenen Facebook-Gruppe Hunderte Nacktfotos von Kameradinnen veröffentlicht und auch obszön kommentiert hatten. Die Facebook-Gruppe soll rund 30.000 Mitgliede gezählt haben.

    Auf den Fotos sollen Nacktaufnahmen und Bilder von sexuellen Handlungen zu sehen gewesen sein. Laut CNN hatten einige Mitglieder der Gruppe andere aufgefordert, derartige Bilder zu publizieren, die ohne das Wissen der Frauen aufgenommen wurden. Einige Frauen seien dabei mit Namen, Rang und Stationierungsort identifiziert worden.

    Der Skandal erschütterte die ganze US-Armee, das Pentagon nahm daraufhin Ermittlungen auf.

    Zum Thema:

    Superskandal: US-Navy-Offiziere tauschen Geheimnisse gegen Sex-Partys
    Sex, Alk und teure Uhren: US-Navy-Offiziere wegen Bestechung vor Gericht
    Wegen Popsong: US-Oberst setzt Piloten im Dienstgrad herab
    Gay-Vorbild? US-Navy benennt Schiff nach erstem offen-schwulen Politiker
    Tags:
    Verbot, Bilder, nackt, US-Marine Corps (USMC), US-Navy, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren