03:30 24 April 2017
Radio
    US-Geheimdienst CIA

    Vault-7: WikiLeaks enthüllt weitere CIA-Bespitzelungstaktiken

    © AFP 2017/ SAUL LOEB
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1183581

    WikiLeaks hat am Freitag einen neuen Teil der „Vault-7“- Geheimdaten des US-Geheimdienstes CIA veröffentlicht. Das teilte die Enthüllungsplattform auf Twitter mit.

    CIA
    © REUTERS/ Dado Ruvic/Illustration
    Demnach sollen die neuen Daten Vorschriften für Benutzer eines CIA-Programms unter dem Namen „Weeping Angel“ (zu Deutsch: „Weinender Engel“) enthalten. 

    Dieses Programm soll für Tonaufnahmen mithilfe von in smarten Samsung-Fernsehgeräten eingebauten Mikrofonen sowie deren Übermittlung und Speicherung bestimmt sein. 

    ​Wie es weiter heißt, soll der britische Inlandsgeheimdienst MI5 der CIA bei der Entwicklung dieses Programms geholfen haben. Dieses stütze sich auf einen derartigen britischen Mechanismus „Extending“ (zu Deutsch etwa ausbreitend, erweiternd).

    ​Zuletzt hatte WikiLeaks am 14. April sechs Dokumente aus dem Hacker-Programms HIVE publik gemacht.

    Am 7. März hatte die Enthüllungsplattform WikiLeaks unter dem Codenamen „Vault-7“ mehr als 8.700 geheime CIA-Dokumente aus einem Hochsicherheits-Netzwerk veröffentlicht, die einen Überblick über das geheime Hacking-Arsenal der CIA enthielten, welches das gezielte Nutzen von Schwachstellen in Systemen (sogenannte Zero-Day-Exploits) ermöglichte.

    Mit diesen Mitteln könnten auch private iPhones von Apple, Android-Geräte, Windows-Rechner und sogar Fernseher angegriffen werden.

    Zum Thema:

    Vault-7: WikiLeaks veröffentlicht neue CIA-Geheimdokumente
    CIA-Überwachung: Was Amerikaner von neuen WikiLeaks-Enthüllungen halten
    WikiLeaks-Coup: „Die USA machen, was sie wollen“ – Experte geißelt machtlosen Staat
    WikiLeaks-Enthüllungen versetzen US-Geheimdienste in Panik
    Tags:
    Veröffentlichung, Geheimdokumente, Britischer Geheimdienst MI5, Twitter, WikiLeaks, CIA, Großbritannien, USA