04:09 18 Oktober 2017
SNA Radio
    Taliban-Terroristen in Afghanistan (Archivbild)

    Nicht nur IS-Terroristen: Auch Taliban-Kämpfer strömen nach Deutschland - Medien

    © AFP 2017/ Noorullah Shirzada
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Europas Flüchtlingsdeals (2017) (141)
    0 18501350

    Mehrere tausend Taliban-Kämpfer sind seit 2015 aus Afghanistan als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen, wie die Zeitschrift „Der Spiegel“ berichtet.

    Demnach meldete das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) den deutschen Sicherheitsbehörden, dass bis heute eine vierstellige Personenzahl bei ihren Asyl-Interviews angegeben habe, Kontakte zu der radikal-islamistischen Gruppierung in Afghanistan gehabt oder für diese gar gekämpft zu haben.

    Der Generalbundesanwalt ermittelt nach Informationen der Zeitschrift bereits in mehr als 70 Fällen. Sechs Männer sollen bereits in Untersuchungshaft sitzen. In der nächsten Woche beginnen in Berlin und Koblenz die ersten Verfahren gegen beschuldigte afghanische Bürger.

    Ob es sich bei den betroffenen Flüchtlingen in der Tat um Ex-Taliban-Kämpfer handele, sei aber noch unklar, so „Der Spiegel“. Den Behörden seien die wahren Motive der Beschuldigten bislang nicht ganz klar. Es werde angenommen, dass einige Afghanen womöglich auf bessere Bleibeperspektiven hoffen. Da eine Mitgliedschaft bei den Taliban in Afghanistan mit der Todesstrafe geahndet wird, erhofften sie sich eventuell, nicht abgeschoben zu werden.

    Nun rechnen deutsche Ermittler, so „Der Spiegel“, mit zahlreichen Terrorprozessen gegen mutmaßliche Taliban-Kämpfer, und dies noch zusätzlich zu den bereits laufenden Verfahren gegen angebliche Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat (IS, auch Daesh). Noch im Januar hatte Generalbundesanwalt Peter Frank die Landesjustizminister in einem Brandbrief gewarnt, die "Grenzen der Leistungsfähigkeit" seiner Mitarbeiter seien erreicht.

    Themen:
    Europas Flüchtlingsdeals (2017) (141)

    Zum Thema:

    Bombe in Bonn: Lebenslange Haft für Hauptangeklagten
    Warnung ignoriert: Polizei in NRW sagte Anschlag von Anis Amri voraus
    #JeSuisTaubUndStumm: Europas Vier-Punkte-Plan gegen fiese Terroristen
    Europas Terror-Déjà-vu: Wie Gefahr ignoriert und Extremisten geholfen wird – Rahr
    Tags:
    Flüchtlinge, Prozess, Motive, Kämpfer, Todesstrafe, Asyl, Taliban, Afghanistan, Deutschland